Sonntag, 01. August 2021

Drive-Thru-Impfaktion in Speyer: Server zusammengebrochen

14. Juni 2021 | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Regional

Teilweise ging nichts mehr bei der ersten Drive-Thru-Impfung am 16. Mai: Lange Schlangen vor der Impfaktion in der Auerstraße.
Foto: Pfalz-Express

Speyer – Am heutigen Montag, 14. Juni 2021, wurde um 8 Uhr das erste Ticketkontingent für die Drive-Thru-Impfaktion am 20. Juni freigeschaltet.

Da Menschen aus ganz Deutschland versuchen, auf den Server zuzugreifen, ist dieser aber so stark überlastet, dass bislang keine Buchung erfolgreich war, teilte die Stadt mit. Die städtischen Mitarbeiter sowie der Provider arbeiten derzeit auf Hochtouren daran, das Buchungssystem wieder zu aktivieren. „Wir bitten um Geduld und Verständnis und geben bekannt, sobald neue Informationen vorliegen“, so die Stadtverwaltung.

Die zweite große Drive-Thru-Impfaktion, die federführend von Prof. Dr. Gerald Haupt und Peter Bödeker organisiert und von der Stadtverwaltung und vielen weiteren Partnern unterstützt wird, findet auf den Parkplätzen von BÖ Fashion (Hasenpfühlerweide 1) und EDEKA Stiegler (Am Rübsamenwühl 4) statt.

Es werden mindestens 2.500, maximal 3.500 Dosen des Vakzins von Johnson & Johnson verimpft – dem einzigen zugelassenen Impfstoff, bei dem eine Spritze für den vollen Impfschutz ausreicht.

Anders als bei der ersten Aktion sind dieses Mal nur Bürger mit Erstwohnsitz in Speyer, den Verbandsgemeinden Römerberg-Dudenhofen und Rheinauen sowie Schifferstadt und Böhl-Iggelheim impfberechtigt.

Außerdem ist eine vorherige Terminvereinbarung zwingend erforderlich. Ab Montag, 14. Juni 2021, können sich Impfwillige unter www.speyer.de/termine registrieren – wenn die Serververbindung wieder steht. Um einem möglichst breiten Personenkreis die Chance zu geben, einen Impftermin zu reservieren, werden die sicher verfügbaren 2.500 Termine in gleich große Kontingente unterteilt und um 8 Uhr, 11 Uhr, 14 Uhr und 17 Uhr zur Buchung freigeschaltet. Jede Person, die geimpft werden möchte, muss eine separate Registrierung vornehmen, auch wenn am Impftag gegebenenfalls mehrere registrierte Personen in einem Auto (maximal vier) anreisen.

Im letzten Zeitfenster um 17 Uhr werden weitere 800 Termine für mögliche Nachrücker vergeben. Wer einen Platz auf der Warteliste bekommt, ist angehalten, am Sonntag, 20. Juni, schon ab den Morgenstunden regelmäßig sein E-Mail-Postfach zu kontrollieren, da schon früh damit begonnen wird, Nachrücker zu informieren und zur Impfung einzubestellen.

Impflinge, die einen Termin gebucht haben, ihn dann aber nicht wahrnehmen möchten oder können, werden gebeten, diesen möglichst frühzeitig unter www.speyer.de/termine zu stornieren, damit freigewordene Plätze unmittelbar an Nachrücker vergeben werden können. (sp/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin