Dienstag, 16. August 2022

Drei Schüsse vom OB: Der Landauer Maimarkt 2018 ist eröffnet

28. April 2018 | Kategorie: Landau, Regional

OB Hirsch, Weinprinzessin Jana und Jörg Barth (Schaustellerverband) stoßen auf das diesjährige Fest an.
Fotos: Pfalz-Express/Ahme

Landau. Zum Landauer Maimarkt erwartet die Besucher wieder ein buntes und abwechslungsreiches Programm, zusammengestellt vom Büro für Tourismus als Veranstalter, gemeinsam mit dem Schaustellerverband Landau-Neustadt.

Mit dem traditionellen Einzug auf den Festplatz und der offiziellen Eröffnung des Maimarkts durch Oberbürgermeister Thomas Hirsch, den beiden Kollegen vom Stadtvorstand Ingenthron und Klemm, der Landauer Weinprinzessin Jana I. und dem 1. Vorsitzenden des Schaustellerverbands  Jörg Barth auf der Bühne des Weindorfs, begann heute (28. April) der 127. Landauer Maimarkt. Mit dabei die „Metzgerbursch“ der Fleischerinnung und das „Laufherz“ des Schaustellerverbands.

OB Hirsch sprach die lange Tradition der Märkte in Landau an. Hier sei Tradition mit Innovation verknüpft. Der OB wünschte dem Markt gutes Gelingen und gute Wetterverhältnisse.

Aber, so Hirsch, auch schlechtes Wetter halte die Leute nicht vom Feiern ab: „ Pfälzer ist, wer trotzdem feiert“, so der Stadtchef gut gelaunt.

Weinprinzessin Jana (sie stammt aus Wollmesheim) verknüpfte den heutigen Maimarkttermin mit der Feier des 1. Mai, wo man in Wollmesheim traditionell um den Maibaum tanzt.

Einen Tag vor dem 1. Mai legen verliebte Männer ihrer Angebeteten eine Birke vor die Tür. Man nennt das in Wollmesheim den „Liebes-Mai“.

Mit Pfälzer Traditionen kennt sich auch der erste Vorsitzende des Schaustellerverbands Jörg Barth aus. Kerwe, Messen und Märkte entstammen der kirchlichen Tradition. Schon immer habe man Spaß dabei gehabt und viele Leute kennen gelernt, wie auch heute noch. „Wir machen Ihre Freizeit zum Vergnügen“ heißt nicht umsonst das Motto des Verbandes.

Der OB schoss wieder mit drei Schüssen aus der Pistole den Maimarkt offiziell an um dann zusammen mit Jana den Fassweinanstich vorzunehmen. Anschließend ging es aufs Riesenrad um Landau von oben zu begutachten.

Am Tag zuvor bei der Schaustellerversammlung wurden wieder langjährige Schaustellerfamilien geehrt. 50 Jahre ist die Familie Winter mit dem Bexbacher Gewürzbasar auf den Landauer Märkten vertreten.

Marktmeisterin Sonja Brunner-Hagedorn und Dezernent Rudi Klemm gratulieren dem Ehepaar Winter zum 50-jährigen Jubiläum auf dem Landauer Maimarkt.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Zum Programm:
Ein Highlight erwartet die Besucher gleich am ersten Abend: die Walking Band „Wavebandits“ versetzt den Platz ab 19 Uhr in eine Open-Air-Bühne und sorgt für ausgelassene Stimmung.

An den Sonn- bzw. dem Feiertag wird es traditionell die musikalischen Frühschoppenkonzerte geben, in diesem Jahr mit der Big Band „Brass Connection“ und dem „Sinfonischen Blasorchester“ der Stadtkapelle Landau sowie der Big Band des Max-Slevogt-Gymnasiums.

Auf den Familientag am Mittwoch, 2. Mai freut sich die ganze Familie. Ab 14 Uhr werden die Kleinen von der Zooschule des Landauer Zoos kostenlos in kleine Tiger, Elfen oder sonstige Figuren verwandelt.

Anschließend werden sie von Andrea Miller, dem Rebknorze Theater, um 15 / 16 / 17 Uhr auf der Aktionsbühne im Landauer Weindorf zum Kasperletheater erwartet, ebenfalls ganz ohne Kosten.

Aber auch die anderen Stände und Geschäfte haben am Familientag viel zu bieten – nämlich halbe Fahr- und Eintrittspreise an den Fahr- und Laufgeschäften, sowie Sonderangebote an allen anderen Ständen.

Am Donnerstag, 3. Mai findet die beliebte Weinprobe auf dem Riesenrad statt. Die begehrten Karten gibt es im Vorverkauf beim Büro für Tourismus zum Preis von 18 Euro pro Person.

Weiter geht es am Freitag, 4. Mai mit den Local-Heroes. Sie werden ab 19.30 Uhr die Bühne im Weindorf rocken.

Am Samstag, 5. Mai ab 16 Uhr werden die Besucher musikalisch von der Musikkapelle Bischweiler 1905 e.V. unterhalten.

Ab 19.30 Uhr sorgt die Band „Good Times“ für Stimmung.

Den Abschluss der 10 Maimarkttage bildet traditionell das beeindruckende musikalische Feuerwerk am Montag, 7. Mai ab 22 Uhr aus dem Schulhof des Max-Slevogt-Gymnasiums.

Ein neuer Eingangsbereich wurde im Nordring, in Höhe des Autoscooters geschaffen. Dieser ersetzt den Eingang bei den Süßwarenständen neben dem Weindorf. Der neue Zugang verleiht dem Platz eine neue Struktur und macht ihn noch übersichtlicher.

Das Büro für Tourismus als Veranstalter hat auch in diesem Jahr eine bunte Mischung aus Fahr- und Laufgeschäften, Geschicklichkeitsspielen und Verkaufsständen zusammengestellt.

Für Unterhaltung sorgen unter anderem: ein Riesenrad, die Rundfahrgeschäfte „Break Dancer“ und „Hexentanz“, das Hochfahrgeschäft „1001 Nacht“, sowie der Autoscooter „Crash Zone“.

Für die kleinen Besucher stehen verschiedene Kinderkarussells und ein Miniscooter zur Fahrt bereit. Erstmals ganz neu auf dem Platz steht das Belustigungsgeschäft „Big Bamboo“ und sorgt für viel Spaß und Herzklopfen.

Wer es etwas gemütlicher mag, der kann sein Glück an den altbekannten und teilweise neuen Geschicklichkeitsspielen versuchen oder entlang der attraktiven Verkaufsstände im Krammarkt schlendern.

Für das leibliche Wohl sorgen zahlreiche Imbiss- und Ausschankbetriebe in der „Fressgasse“ und auf dem gesamten Platz. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei, egal ob süß, sauer, herzhaft oder schokoladig.

Traditionell gehört auch das „Weindorf“ mit einer großen Auswahl an Landauer Weinen und den Spezialitäten der Metzgerinnung Landau-Südliche Weinstraße zum Angebot. (desa/red)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen