Die Venninger Wehr baut sich ein Haus

18. Juni 2013 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Bei einem Kurzbesuch übermittelte Landrätin Riedmaier ihren Dank an die Helfer.
Foto: kv-süw

Venningen. Wie immer, wenn es um Eigeninitiative geht, sind die Venninger ganz vorne mit dabei. Vor einigen Jahren haben zahlreiche Bürgerinnen und Bürger (von 16 bis 80) die neue Kindertagesstätte weitgehend mit ihrer Hände Arbeit selbst errichtet. Jetzt steht an, dass Venningen ein neues größeres Feuerwehrhaus braucht und es geschieht wie damals: viele packen an und arbeiten mit.

Der Neubau ist notwendig, weil bald ein neues Fahrzeug angeschafft werden muss, das im alten Gebäude keinen Platz hätte. Außerdem wollen die Venninger ihrer Jugendfeuerwehr eigene Räumlichkeiten bieten, damit sich der Nachwuchs der Feuerwehr verschreibt. Und die Geselligkeit in der Wehr soll auch nicht zu kurz kommen.

Bei einem Kurzbesuch von Landrätin Riedmaier konnten bereits mehr als 4000 ehrenamtliche Arbeitsstunden von rund 40 Helfern gezählt werden. Theresia Riedmaier nahm die Gelegenheit wahr, den Venningern herzlich für ihre Arbeit zu danken und ihnen eine finanzielle Unterstützung durch eine Spende der Sparkasse SÜW von 1.000 Euro zu übermitteln. „Das mag die Motivation stärken – wichtiger aber ist die Anerkennung einer tollen bürgerschaftlichen Leistung“ so die Landrätin.

Ende August soll das neue Feuerwehrhaus übergeben werden. Für die Feierlaune passt, dass sich der Termin am Venninger Weinfest orientiert. (kv-süw)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin