Montag, 21. Oktober 2019

DFB veröffentlicht Broschüre „Fußball und Homosexualität“

16. Juli 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Sport

DFB-Zentrale in Frankfurt am Main.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main – Der Deutsche Fussball-Bund (DFB) veröffentlicht in den kommenden Tagen eine Broschüre mit dem Titel „Fußball und Homosexualität“.

„Es ist die klare Haltung des DFB, dass jede Person, die sich offen zu ihrer Homosexualität bekennen will, auf die Unterstützung durch unseren Verband zählen kann“, sagte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach. Die Broschüre werde an die Regional- und Landesverbände sowie an alle rund 26.000 Vereine in Deutschland versendet.

Sie soll sie auf 28 Seiten zahlreiche „praxisorientierte Informationen an die Hand geben“, unter anderem Begriffserklärungen und Kontaktadressen rund um das Thema Homosexualität und Homophobie im Fußball. Unter Leitung von Professor Gunter Pilz wurde die Broschüre auf Initiative vom DFB-Präsidenten in einer Arbeitsgruppe entwickelt.

So sagte Niersbach, es sei im wichtig gewesen, dass diese einen Beitrag zum offeneren, vorurteilsfreien Umgang mit dem Thema leiste. Professor Gunter Pilz erklärt: „Die Informationsbroschüre ist ein wichtiger Schritt, die mit dem Thema Homosexualität und Fußball verbundenen Ängste, Vorurteile und Vorbehalte abzubauen“.

Markus Urban, ein ehemaliger Fußballer und Gründer des Netzwerkes „Fußball gegen Homophobie“ sagte, er habe die Homophobie am eigenen Leib als Fußballer erfahren und deshalb seinen Beruf an den Nagel gehängt, darum freue es ihn, „wenn der DFB mit dieser Broschüre für das Schöne von Unterschiedlichkeit werben und hoffentlich vielen weiterhelfen kann.“ (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin