Samstag, 22. Februar 2020

Deutliche Mehrheit begrüßt Hartz-IV-Debatte bei der SPD

15. November 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik
Kevin Kühnert

Juso-Chef Kevin Kühnert hat die Debatte angestoßen. 
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Eine Mehrheit der Deutschen begrüßt es, dass die SPD wieder über die Zukunft der Hartz-IV-Gesetze diskutiert.

75 Prozent finden es gut, dass die SPD darüber nachdenkt, die Hartz-IV-Gesetze weiter zu korrigieren, so eine Umfrage von Infratest für die ARD-Tagesthemen.

Bei den SPD-Anhängern stimmen 83 Prozent dieser Aussage zu. Gut zwei Drittel aller Befragten (68 Prozent) und knapp die Hälfte der SPD-Anhänger (46 Prozent) sind hingegen der Ansicht: „Bei der SPD weiß man nicht, wofür sie eigentlich steht.“

Mit Blick auf die Erneuerung der SPD ergibt sich ein eindeutiges Bild: Nur 15 Prozent meinen, dass die Erneuerung der Partei unter Andrea Nahles gut vorankommt, bei den SPD-Anhängern sind es 38 Prozent.

Mit Blick auf die Arbeit der SPD in der Bundesregierung, sind 56 Prozent der Befragten der Ansicht: „Die SPD hat in den letzten Jahren in der Bundesregierung nichts erreicht hat, was mir besonders aufgefallen wäre.“

Von den befragten SPD-Anhängern stimmen 36 Prozent dieser Aussage zu. Die Umfrage wurde am 12. und 13. November unter 1.006 Personen durchgeführt. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin