Dienstag, 31. Januar 2023

Detonationen in Haßloch: Kripo Neustadt richtet Ermittlungsgruppe ein – 34-Jähriger tatverdächtig

17. Januar 2023 | Kategorie: Kreis Bad Dürkheim, Regional
Brennender PKW

Brennender PKW
Foto: Feuerwehr Haßloch

Haßloch. Am Montag (16. Januar 2023) kam es gegen 4 Uhr in der Frühe in Haßloch zu Explosionen.

Wir berichteten – mehr dazu hier: Explosion und PKW-Brand in Haßloch

Ein Zusammenhang zwischen den Detonationen, die im Abstand von ca. 900 Metern zueinander stattfanden, könne nicht ausgeschlossen werden und liege aufgrund der „verwandtschaftlichen Beziehungen der Geschädigten“ zueinander nahe, so die Polizei.

Explosionsörtlichkeiten waren ein Mehrfamilienhaus und ein PKW, der in Vollbrand geriet und einen Balkon beschädigte. Ein Bewohner des Mehrfamilienhauses wurde durch die Explosion verletzt, konnte aber nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Der Sachschaden wird derzeit auf ca. 25.000 Euro geschätzt.

34-Jähriger tatverdächtig

Die Kriminalpolizei Neustadt hat eine Ermittlergruppe gegründet. Nach ersten Ergebnissen richtet sich der Tatverdacht gegen einen 34-Jährigen aus dem Rhein-Pfalz-Kreis. Er soll die Explosionen verursacht  haben.

Im Auftrag der Staatsanwaltschaft durchsuchten Polizeikräfte am 16. Januar 2023 vier Objekte. Es seien jedoch keine zur Überführung des Beschuldigten geeignete Beweismittel aufgefunden werden, hieß es. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei, besonders zum Motiv und den Umständen der Tat, dauern weiter an.

Die Polizei bittet um Mithilfe zur Tataufklärung:

-Wer kann Hinweise zu den Explosionen und den Bränden geben?

-Wer hat am frühen Montagmorgen (16.01.2023), zwischen 3 Uhr und 4 Uhr, in der Wehlachstraße oder der Lindenstraße etwas beobachtet, das mit der Tat in Zusammenhang stehen könnte oder hat sonstige verdächtige Beobachtungen gemacht?

Sachdienliche Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Neustadt 06321 854-0 oder per E-Mail: kineustadt@polizei.rlp.de

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen