Dienstag, 17. September 2019

Concorde-Prozess: Gericht spricht Fluglinie Continental frei

29. November 2012 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten

Paris – Mehr als zwölf Jahre nach dem Absturz des Concorde-Flugs 4590 bei Paris hat ein französisches Berufungsgericht den Schuldspruch gegen die US-Fluggesellschaft Continental aufgehoben.

Die Richter sahen in ihrem Urteil vom Donnerstag allerdings eine zivilrechtliche Verantwortung bei Continental. Die US-Fluggesellschaft muss Air France, für die die Concorde flog, daher eine Million Euro Schadenersatz zahlen. Ein Metallteil, das von einer Continental-Maschine beim Start abfiel, soll zu der Concorde-Katastrophe mit 113 Toten geführt haben.

Continental hingegen war der Ansicht, dass die Concorde bereits vor dem Überfahren des Metallteils brannte. Die Katastrophe vom 25. Juli 2000 läutete zugleich das Ende der Concorde-Ära ein. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin