Freitag, 28. Februar 2020

Chinas Präsident Xi Jinping zu Staatsbesuch in Berlin: strategische Zusammenarbeit vertiefen

28. März 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik

Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der chinesische Präsident und Parteichef Xi Jinping ist am Freitag zu einem Staatsbesuch in Berlin eingetroffen.

Bundespräsident Joachim Gauck begrüßte Xi Jinping und dessen Frau Peng Liyuan mit militärischen Ehren vor dem Schloss Bellevue. Bereits bei seiner Ankunft am Flughafen Berlin-Tegel kündigte Xi Jinping an, die deutsch-chinesischen Beziehungen zu Deutschland ausbauen zu wollen.

Deutschland und China wollen strategische Zusammenarbeit vertiefen

Am Rande eines Staatsbesuchs des chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping wurden zahlreiche wirtschaftliche und wissenschaftliche Abkommen sowohl auf staatlicher als auch auf privatwirtschaftlicher Ebene geschlossen. So soll Frankfurt ein Handelszentrum für die chinesische Währung in der Eurozone werden.

Bundeskanzlerin Angela Merkel kündigte darüber hinaus an, dass das Jahr 2015 ein Jahr der deutsch-chinesischen Innovationskooperation werden solle. Neben den Wirtschaftsbeziehungen seien auch Menschenrechte ein Thema des Treffens gewesen. Im Gespräch mit Xi habe sie deutlich gemacht, dass in einer Welt des Wandels die breite und freie Meinungsäußerung entscheidend sei, um die Kultur voranzubringen, so Merkel.

Auch Bundespräsident Joachim Gauck hatte den chinesischen Staatspräsidenten an die Gültigkeit der Menschenrechte erinnert und rechtsstaatliche Reformen angemahnt. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin