Mittwoch, 16. Oktober 2019

Bundesweite Proteste gegen Internet-Überwachung

28. Juli 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten

Demonstrationen gegen Kontrolle im Netz.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – In mehreren deutschen Städten haben am Samstag tausende Menschen gegen die Datenüberwachung durch US-Geheimdienste demonstriert.

In Frankfurt am Main gingen über tausend Demonstranten auf die Straße. In Dresden und Leipzig protestierten jeweils rund 300 Menschen, ebenso in Hamburg und München. In Köln gingen etwa 400 Menschen gegen die Überwachung von Kommunikationswegen durch den amerikanischen Geheimdienst NSA auf die Straße. Sie zogen mit Fahnen und Spruchbändern durch die Innenstadt.

Zu den Protesten an mehr als 30 Orten hatten verschiedene Organisationen und Parteien aufgerufen, unter ihnen die Grünen, Linkspartei und die Piraten. Die Piratenpartei demonstrierten in einer eigenen Aktion zudem in Stralsund unter dem Motto „Piraten entern Merkels Wahlkreis“. Die Abschlusskundgebung fand direkt vor dem Wahlkreisbüro von Angela Merkel statt.

Das Aktions-Bündnis verlangt einen Stopp jeglicher Überwachungsprogramme und einen besseren Schutz der Privatsphäre. Außerdem forderte es Solidarität mit dem Ex-US-Geheimdienstmitarbeiter Snowden. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin