Samstag, 28. November 2020

Bundeswehr-Airbus fliegt Schwerverletzte nach Anschlag aus

13. Januar 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik
Foto: dts Nachrichtenagentur

Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Nach dem Anschlag in Istanbul soll ein Airbus der Bundeswehr die Schwerverletzten aus der Türkei ausfliegen.

Zudem wird die Bundeswehr die sterblichen Überreste der deutschen Todesoper in die Bundesrepublik überführen.

Demnach wird die Bundeswehr ein MedEvac-Flugzeug entsenden, das in Köln-Wahn schon bereit stehe.

Ein Medizinteam soll die Schwerverletzten versorgen. Darüber hinaus würden psychologisch geschulte Einsatzkräfte traumatisierte Zeugen des Anschlags und Angehörige der Opfer psychologisch betreuen.

Die formelle Entscheidung über den Hilfseinsatz soll der Krisenstab in den nächsten Tagen fällen, heißt es in dem Bericht weiter.

Ein Selbstmord-Attentäter hatte am Dienstag im Zentrum Istanbuls zehn Menschen mit in den Tod gerissen, darunter mindestens acht Deutsche, und viele weitere verletzt. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin