Sonntag, 27. September 2020

Bundesanwaltschaft leitet Verfahren gegen Straßburg-Attentäter ein – Bad Bergzaberner Bundespolizisten im Einsatz an Grenze zu Frankreich

13. Dezember 2018 | 26 Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Nordbaden, Regional

Kontrolle am ehemaligen Grenzübergang in Lauterburg.
Foto: Pfalz-Express

Karlsruhe/Bad Bergzabern  – Die Bundesanwaltschaft hat sich in die Ermittlungen gegen den Straßburg-Attentäter Chérif Chekatt eingeschaltet, der möglicherweise nach Deutschland geflohen ist.

Aktualisiert/13.12.2018: Lesen Sie dazu: Straßburg-Attentäter von Polizei erschossen

Es sei am Mittwoch ein Verfahren gegen Chekatt wegen Mordes, versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung eingeleitet worden, sagte eine Sprecherin der Behörde am Donnerstag dem Tagesspiegel.

Die Bundesanwaltschaft habe die Ermittlungen wegen der besonderen Bedeutung des Falles aufgenommen. Ein weiterer Grund sei, dass bei dem Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt sechs Deutsche betroffen waren, auch wenn sie nicht verletzt wurden, so die Sprecherin der Bundesanwaltschaft weiter. Die Personen aus Deutschland seien traumatisiert. Die Federführung der Ermittlungen liege weiterhin bei den französischen Behörden.

Die Polizei fahndet weiterhin nach dem flüchtigen 29-jährigen Chekatt. Die Zahl der Todesopfer ist mittlerweile auf drei gestiegen, ein viertes Opfer ist hirntot.

Bad Bergzaberner Bundespolizisten im Einsatz

In der Region kontrolliert die Bundespolizei die Grenzübergänge in Wissembourg und Lauterbourg. Auch in Kehl sind Bundespolizisten im Einsatz. Diverse Brücken führen über den Rhein und verbinden das französische Straßburg mit Kehl auf deutscher Seite. Die Bundesbereitschaftspolizei wurde zur Verstärkung der Grenzkontrollen angefordert.

Am Mittwoch erhielten auch Einsatzkräfte der Bundespolizeiabteilung Bad Bergzabern den Marschbefehl in Richtung deutsch-französische Grenze, sagte Sprecherin Daniela Kretzschmar dem Pfalz-Express. Der Abteilungsstab soll folgen.

Die logistische Einheit läuft auf Hochtouren. Sie stellt die Versorgung aller Einsatzkräfte für die Bundespolizeidirektionen Koblenz und Stuttgart.

Die vorweihnachtliche Zeit sei zudem geprägt von Kurzeinsätzen, so Kretzschmar. An Heiligabend hat die Abteilung 30 Beamte im Einsatz. Bis dahin werden weiterhin Grenzkontrollen rund um die Uhr auch an der deutsch-schweizerischen Grenze in Konstanz durchgeführt. (red/dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

26 Kommentare auf "Bundesanwaltschaft leitet Verfahren gegen Straßburg-Attentäter ein – Bad Bergzaberner Bundespolizisten im Einsatz an Grenze zu Frankreich"

  1. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    Was die Bundesanwaltschaft sonst noch so zu tun hat erfährt man unter „Aktuelles“:

    11.12.2018 – 65/2018 – Festnahme einer mutmaßlichen Unterstützerin der ausländischen terroristischen Vereinigung „Islamischer Staat (IS)“
    – Songül G.
    10.12.2018 – 64/2018 – Anklage wegen des Verdachts der Begehung von Kriegsverbrechen erhoben
    – Mohamad K.
    16.11.2018 – 63/2018 – Festnahme eines mutmaßlichen Mitglieds der ausländischen terroristischen Vereinigung „Islamischer Staat (IS)“
    – Mohamed A. G.
    15.11.2018 – 62/2018 – Festnahme eines mutmaßlichen Mitglieds der ausländischen terroristischen Vereinigung „Islamischer Staat (IS)“
    – Derya Ö.
    13.11.2018 – 61/2018 – Festnahme eines mutmaßlichen Unterstützers der ausländischen terroristischen Vereinigung „Arbeiterpartei Kurdistans (PKK)“
    – Özkan T.
    usw.

  2. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    HINTERHER sind Grenzkontrollen offenbar problemlos möglich. Und es gibt nicht einmal einen Weltuntergang und zu Essen habe wir auch nicht.

    VORHER waren Grenzkontrollen selbstverständlich UNMÖGLICH. Da baut man lieber die Innenstädte zu Festungen aus, die ein entschlossener Täter bereit mit einem Küchenmesser umgehen kann …

    „Die Personen aus Deutschland seien traumatisiert.“

    Ach was, wir Deutsche trotzen doch dem Terrorismus und lassen uns unsere Art zu leben nicht wegnehmen … bis es einen selber trifft!

    • Chris sagt:

      Sie haben mitbekommen dass an den Grenzübergängen bei Straßburg stundenlange Wartezeiten zu verzeichnen waren?
      Und es gab nur Kontrollen an einigen wenigen Grenzübergängen für einen kurzen Zeitraum. Das zu vergleichen mit der ständigen Kontrolle der kompletten Grenze kann nur relativ einfach strukturierten Menschen einfallen denen es schon schwer fällt weiter zu denken als von der Tapete zur Wand.

      • eliza doolittle sagt:

        „Das zu vergleichen mit der ständigen Kontrolle der kompletten Grenze kann nur relativ einfach strukturierten Menschen einfallen …“

        man fasst es nicht. wann sind sie denn geboren ? kennen sie nur den derzeitigen verlotterten („grenz“)zustand ?

        ihnen ins stammbuch:
        man konnte totz kontrollierter grenzen wunderbar im ausland urlaub machen ohne übermäßig viel zeit für den grenzübertritt einzuplanen. auch der warenverkehr war keinen unüberwindlichen hindernissen ausgesetzt (ich hatte beruflich damit zu tun). alles eine frage der organisation. (…)

      • eliza doolittle sagt:

        nachtrag

        z.b.:

        Deutsches Militär unterstützt hochgerüsteten Grenzschutz in Saudi-Arabien
        08. März 2012 Matthias Monroy

        heise de

        einer von vielen artikeln. auch die sehr effektiven grenzschutzanlagen konnten auf youtube bewundert werden (leider nicht mehr aufzufinden).

        soviel zum thema „nicht-schützen-können“ von landesgrenzen/eu-außengrenzen.

        • Chris sagt:

          Saudi-Arabien ist aber schon eine Birne und Europa eher ein Apfel.

          Ist ihnen schon der stark gestiegenen Handel innerhalb der EU seit Öffnung der Grenzen aufgefallen?

          Alleine die deutschen Exporte haben sich seitdem mehr als verdoppelt und davon geht deutlich mehr als die Hälfte in EU Länder. Wenn sie jetzt prähistorische Zeiten als Maßstab heranziehen wollen dann empfehle ich ihnen mit dem eselkarren zu reisen. Es wird sie erstaunen, auch damit kommt man hervorragend von a nach b. Warum das trotzdem fast niemand in Deutschland mehr macht dürfen sie beantworten.

  3. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    „Eine heftige Auseinandersetzung in der Grund- und Werkrealschule hat am Mittwochmittag die Polizei auf den Plan gerufen. Der Streit entbrannte in einem Integrationskurs. … Der 28-Jährige wurde vorläufig festgenommen und befindet sich inzwischen in einer Spezialklinik. Gegen ihn wird nun ermittelt.“

    Nimmt hier der Generalbundesanwalt auch Ermittlungen auf, weil Kinder traumatisiert wurden, Ermittlungen gegen die Behörden, die IMMER NOCH erwachsene kulturfremde Männer zu Kindern in die Schule setzen?

    Das ist genau der Grund warum in Kandel weiter demonstriert werden muss.

  4. Helmut Hebeisen sagt:

    Na gggkkeee, willste wieder bissel Panik verbreiten ?

    • peter sagt:

      Berichtete Realität verursacht nur bei solchen Menschen Panik, welche die Realität nicht in Einklang mit ihrem ideologischen Weltbild bringen können.
      Na Hr. Genießen? Geht Ihnen schon kräftig die Muffe?

      • peter sagt:

        Sollte „Hr. Hebeisen“ heißen. Die Handy Autokorrektur ist eine Erfindung des Teufels 😉

      • Chris sagt:

        „Berichtete Realität“ und „gekadingens“ sind allerdings Antagonisten.

        Denn der Herr hat mal wieder die Realität nach seinem Gusto gebeugt.
        Weder sitzen 28 jährige mit Kindern in der Schule noch hat der feine Herr die komplette Nachricht gepostet. Das wäre weit weniger spektakulär gewesen
        Dort findet sich z.b. auch folgende Passage: „Ein Mann soll im Deutschunterricht des Kurses bei einer Meinungsverschiedenheit überreagiert und die Lehrerin lautstark beleidigt haben. Die Mitschüler griffen daraufhin ein und hielten den Streithahn fest.“

        Dass sein Kommentar mal wieder meilenweit vom Thema entfernt ist muss nicht mehr extra erwähnt werden.

  5. eliza doolittle sagt:

    „Berichtete Realität“ und „gekadingens“ sind allerdings Antagonisten.“

    und wenn bekennende linke flüchtlingsfreunde der gleichen meinung sind und mahnen ?
    es gibt durchaus auch in diesem lager leute, die ihren verstand gebrauchen können:

    Wir an der BASIS mit Migranten und Flüchtlingen
    Unsere Erfahrungen Initiative an der Basis:

    Wir sind Lehrer, Erzieher, Ehrenamtliche, Sozialarbeiter, BAMF-Übersetzer und Dolmetscher, Justizangestellte, Psychologen, Ärzte, Polizisten sowie säkular und kritisch eingestellte Flüchtlinge und Migranten. Wir alle sind Engagierte, die haupt- oder ehrenamtlich mit Geflüchteten und Menschen mit Migrationshintergrund arbeiten und haben teilweise selber einen Migrations-hintergrund.

    aus: basisinitiative wordpress

    • Chris sagt:

      „und wenn bekennende linke flüchtlingsfreunde der gleichen meinung sind und mahnen ?“

      Hat herzlich wenig mit der Tatsache zu tun dass es gekadingens mit der Wahrheit nicht so genau nimmt und noch weniger mit meinem Kommentar und nochmal weniger mit dem Artikelthema.

  6. eliza doolittle sagt:

    1/2
    basisinitiative:
    Wir sehen unsere kulturelle Identität, den Erhalt unserer Lebens- und Wertegemeinschaft, die Errungenschaften der Aufklärung und die Neutralität des Staates in Gefahr. Für uns sind die Säkularität des Staates und die weltanschaulich religiöse Neutralität zentrale Errungenschaften der Aufklärung, die nicht verhandelbar sind. Der Wertekanon und die kulturelle Identität unserer Lebensgemeinschaft ist nach unserer Erkenntnis nur dann gesichert, wenn die Mehrheit der Bevölkerung mit unseren Werten übereinstimmt.Angesichts der bereits aufgetürmten Probleme rufen wir sowohl die politisch Verantwortlichen und die Medien, als auch die Zivilgesellschaft dazu auf, die politisch-korrekte Schweigespirale zu durchbrechen und endlich eine freie Diskussion ohne Tabus zu ermöglichen.

  7. eliza doolittle sagt:

    2/2

    So kann es nicht weiter gehen!
    Wir müssen uns endlich den Problemen stellen!
    Jeder einzelne ist gefragt!

    So wie es jetzt aussieht, KÖNNEN WIR ES NICHT SCHAFFEN!

    ganzer text:
    Initiative an der Basis

  8. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    >Denn der Herr hat mal wieder die Realität nach seinem Gusto gebeugt.

    Hinweis: Mit 28 Jahren gilt man in Deutschland als erwachsen.
    In eine Grund- und Werkrealschule gehen Kinder zwischen 6 und ca. 16 Jahre.

    Soviel zum „Beugen der Realität“.

    „Eine Lehrerin im benachbarten Klassenzimmer bemerkte während des Streits den Lärm und verständigte die Polizei. Diese rückte wegen der unklaren Situation mit mehreren Streifenwagen an. “

    Füher kam die Polizei zum Verkehrsunterricht in die Schule und das waren ein oder zwei Beamte … Jetzt kommen selbst auf dem Land „mehrere Steifenwagen“ – vermutlich befürchtete man, dass der 28-jährige von AfD-Kindern gemeuchelt wird …

    • eliza doolittle sagt:

      „vermutlich befürchtete man, dass der 28-jährige von AfD-Kindern gemeuchelt wird … “

      man kann nicht vorsichtig genug sein :

      Schulleitung beschließt Kind von Berliner AfD-Politiker darf nicht auf Waldorfschule
      14.12.18, 16:21 Uhr
      berliner-zeitung
      weiterer link zur vorgeschichte im text

      schlimmer geht immer ! man kann es wirklich kaum glauben, was bei den toleranzaposteln alles möglich ist.

      • Chris sagt:

        Die Walddorfschule ist privat und kann deswegen auch aufnehmen wen sie will. Es besteht kein Rechtsanspruch auf eine Aufnahme.

        Dass die Schulsenatorin (SPD) diese Entscheidung allerdings kritisiert hat ist ihnen sicherlich nur aus Versehen entgangen.

  9. eliza doolittle sagt:

    @chris
    der „eselskarren“ wird schneller kommen als sie denken: mit offenen und geschlossenen grenzen, wenn weiterhin kein umdenken hinsichtlich der “fachkräfte” erfolgt.

    oder glauben sie, dass die wirtschaft in einem zunehmend unsicheren land noch viel investiert ? die ist schneller weg als sie denken. dazu kommen die widersinnigen vorschriften und verbote der bekannten ….

    abschließend: was sind schon die paar eingeborenen, die als kolateralschaden ungeschützter grenzen ihr leben auf bestialische art verloren haben oder – manchmal noch schlimmer – zum krüppel geworden sind?

    offene grenzen innerhalb der EU machen nur sinn mit geschützten außengrenzen. mit dem global compact ist das nun sowieso alles makulatur. ihr wolltet „bunt“: ihr werdet es bekommen.

  10. eliza doolittle sagt:

    @chris
    Alleine die deutschen Exporte haben sich seitdem mehr als verdoppelt und davon geht deutlich mehr als die Hälfte in EU Länder.

    selbstverständlich, und wir profitieren auch ganz gewaltig davon.
    Target-Salden drängen Deutschland an den Abgrund
    wirtschaftswoche
    von Malte Fischer – 05. März 2012

    es gibt natürlich auch neueres dazu, dieses hier wegen der grafik, zum leichteren verständnis

    • Chris sagt:

      „Target-Salden drängen Deutschland an den Abgrund
      wirtschaftswoche
      von Malte Fischer – 05. März 2012“

      Jaja, ganz schön lange Wartezeit vor dem Abgrund. Der hat wohl seine Grenze geschlossen.
      Den Euro gibt’s übrigens auch noch und Deutschland ist immer noch ein Land mit Haushaltsüberschüssen trotz vieler Flüchtlinge, eurokrise usw.
      Ihre „guten Argumente“ der Vergangenheit haben sich bisher meistens als Rohrkrepierer gezeigt.

      • eliza doolittle sagt:

        was ist ein professor sinn (um nur einen zu nennen) gegen den ausgewiesenen pfälzer wirtschaftsexperten chris.

        machen sie sich mal schlau wie die haushaltsübershüsse entstanden sind.

  11. eliza doolittle sagt:

    OT
    @ alle Aufrechten !

    frohe weihnacht und alles gute im neuen jahr wünscht euch von herzen
    eliza doolittle

    bleibt tapfer: wir haben die besseren argumente (copyright nikolaus fest) !

    (…)

  12. eliza doolittle sagt:

    @ chris

    „Dass die Schulsenatorin (SPD) diese Entscheidung allerdings kritisiert hat ist ihnen sicherlich nur aus Versehen entgangen.“

    ihnen ist nicht zu helfen; trainieren sie ihr leseverständnis:

    nachdem der fall durch die BZ und alternative medien in die öffentlichkeit kam, hat sich die dame dazu bequemt. als ich den hinweis hier eingestellt habe, hatte man noch gehofft, es unter den teppich kehren zu können

    der skandal ist nicht die ablehnung des kindes per se, sondern die begründung.

  13. eliza doolittle sagt:

    @ chris

    „Dass die Schulsenatorin (SPD) diese Entscheidung allerdings kritisiert hat ist ihnen sicherlich nur aus Versehen entgangen.“

    zum wiederholten male: trainieren sie ihr textverständnis.

    nachdem der fall durch die B Z und alternative medien an die öffentlichkeit kam und nicht mehr unter den teppich gekehrt werden konnte (wie gehofft), hat sich die dame zu diesem statement bequemt. als ich den hinweis hier eingestellt habe, war noch tiefer friede an dieser front (und wahrscheinlich klammheimliche freude).

    nicht die ablehnung per se ist der skandal, sondern die begründung.

Directory powered by Business Directory Plugin