Mittwoch, 17. Juli 2024

Börsenkurse haben sich trotz der Krise verdoppelt – Wie geht es weiter?

1. April 2021 | Kategorie: Finanzen, Ratgeber, Vermischtes

Bild von Ahmad Ardity auf Pixabay

An der Börse waren die letzten zwölf Monate eine riesige Erfolgsgeschichte. Investoren haben in dieser Zeit Kursexplosionen beobachten können.

Von den Tiefständen im letzten März hat sich der DAX bereits wieder erholt und wir haben bereits neue Höchststände gesehen. Geht diese Entwicklung auch 2021 weiter? Oder wird der Markt Probleme bekommen? Lohnt es sich, weiter zu investieren?

Einer der Hauptgründe für die steigenden Aktienkurse der letzten zwölf Monate sind die Mengen an Geld, die die Staaten und Zentralbanken auf den Markt geschüttet haben. Die US-Zentralbank hat im letzten Jahr ein Drittel aller im Umlauf befindlichen US-Dollar gedruckt. Da wundert es nicht, dass sich die Geldflut ihren Weg an die Märkte sucht. Dabei sind letztes Jahr vor allem die Aktien von Technologieunternehmen gestiegen. Mittlerweile haben konservativere Aktien aber auch nachgezogen. Hierbei spielt vor allem der weltweit Öffnungsprozess eine wichtige Rolle. Aktien von Fluggesellschaften, Hotels und Reiseveranstaltern waren die großen Gewinner der letzten drei Monate. Ganz einfach weil man davon ausgeht, dass die Welt wieder reisefreundlicher wird.

Trotz der sich gut entwickelnden Aktienkurse der letzten 12 Monate ist es nicht zu spät, um in den Markt zu investieren. Denn es gibt weiterhin gute Möglichkeiten zu investieren. Und der Aktienmarkt ist generell eine der besten Wege, um Vermögen zu vermehren. Daran wird sich auch in den kommenden Jahren nichts ändern. Hinzu kommt, dass Handels-Plattformen wie beispielsweise Iron FX es einfach machen, die ersten Schritte an der Börse zu gehen. Aber wo genau lohnt es sich nach den Kursgewinnen der letzten Monate noch zu investieren?

Chancen auf dem Aktienmarkt

Momentan kann man an den nationalen und internationalen Märkten beobachten, dass Technologieunternehmen etwas abgestraft werden und die sogenannten Value-Aktien stark steigen. Mittlerweile sind wir aber schon an einem Punkt angelangt, wo konservative Aktien leicht überbewertet sind. Denn mittlerweile ist jeder Investor auf den Öffnungszug an den Märkten aufgesprungen. Es ist daher viel interessanter, wenn man sich die Technologieunternehmen anschaut, die in den letzten Wochen etwas verprügelt wurden. Denn auch in Zukunft werden wir nicht ohne die Produkte von Apple, Microsoft oder Amazon leben. Alle diese Unternehmen sind von ihren Höchstständen ein ganzes Stück zurückgekommen. Was dazu führt, dass einige dieser Unternehmen mittlerweile wieder interessante Bewertungen erreicht haben.

Dies bedeutet aber nicht, dass man jetzt einfach wahllos Technologieaktien kaufen sollte. Denn auch im Tech-Sektor gibt es weiterhin viele Aktien, die stark überbewertet sind. Man muss also etwas genauer hinsehen, bevor man hier eine Kaufentscheidung trifft. Wenn man sich aber auf Firmen konzentriert die fundamental stark aufgestellt sind und man dann auch noch etwas Zeit mitbringt, versprechen diese Unternehmen über die kommenden Jahre gute Renditen. Gleichzeitig sollte man die Aktien nicht aus dem Auge lassen, die von einer Öffnung der Wirtschaft am meisten profitieren. Denn 2021 und auch 2022 werden unter dem Motto der Wiedereröffnung stehen. Dies gilt vor allem für die Reiseindustrie.

Allerdings sollte man nicht unüberlegt einfach Aktien aus dem Reisebereich kaufen. Denn zum einen sind viele dieser Aktien, wie bereits erwähnt, schon sehr stark gestiegen und nicht jede Aktie aus diesem Sektor spiegelt ein gutes Investment wider. Bevor man also Fluggesellschaften und Hotels kauft, sollte man sich die Situation etwas genauer ansehen. Vor allem, wenn man langfristig investieren will. Denn vor allem Fluggesellschaften sind nicht unbedingt die besten Investitionen, wenn man sich die Vergangenheit anschaut.

Bild von Jan Vašek auf Pixabay

Hinzu kommt, dass diese offensichtlich sehr anfällig für Krisen wie Covid19 sind. Gleiches gilt für viele der Aktien, die im Moment an der Börse gespielt werden. Deshalb sollte man etwas kreativer an die Auswahl der Aktien herangehen. Unternehmen die zum Beispiel von der Öffnung profitieren und auch langfristig gute Unternehmen darstellen sind unter anderem Walt Disney und VISA. Diese beiden Unternehmen stehen stellvertretend für Firmen, die in fast jeder Marktlage Gewinne bescheren.

Es lohnt sich also durchaus auch weiterhin, wenn man den Schritt an die Börse wagt. Die Kurse werden langfristig steigen. Vor allem, wenn die Zentralbanken weiter Geld drucken. Und danach sieht es momentan aus.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen