Donnerstag, 19. September 2019

Bezirkstag Pfalz verabschiedet Haushalt für 2015 – Verleihung des Wappenschilds an vier ehemalige Bezirkstagsmitglieder

8. Dezember 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik regional

Etatrede von Theo Wieder.

Hambach – Die 29 Mitglieder des Bezirkstags Pfalz treffen sich am Freitag, 19. Dezember, um 10 Uhr im Festsaal des Hambacher Schlosses bei Neustadt an der Weinstraße zu einer öffentlichen Sitzung, um den Haushalt des Bezirksverbands Pfalz für das kommende Jahr zu beraten und zu beschließen.

Der Bezirkstagsvorsitzende Theo Wieder befasst sich in seiner Etatrede eingehend mit der momentanen Finanzsituation und gibt einen Ausblick auf die Arbeitsschwerpunkte im kommenden Jahr. Das Gesamtvolumen des Haushalts für den Bezirksverband Pfalz im Jahr 2015 beträgt 91,7 Millionen Euro gegenüber 90,5 Millionen Euro im Vorjahr.

Darüber hinaus will das Pfälzer Parlament über eine Kooperation zwischen dem Bezirksverband Pfalz und der Stadt Frankenthal entscheiden, um gemeinsam einen Erweiterungsbau für das Pfalzinstitut für Hören und Kommunikation in Frankenthal und das benachbarte Karolinengymnasium zu verwirklichen. Schließlich wird erneut über die Nutzung der Windkraft im Pfälzerwald diskutiert.

Bereits zu Beginn der Sitzung erhalten vier im Sommer ausgeschiedene Bezirkstagsmitglieder für ihr langjähriges Wirken im Regionalverband das Wappenschild. Heidrun Gauf (CDU), 1939 im jugoslawischen Banat geboren, kam 1952 nach Zweibrücken, und gehörte ab 1989 für 25 Jahre dem Bezirkstag Pfalz an; die stellvertretende Fraktionsvorsitzende war zuletzt das älteste Bezirkstagsmitglied.

Klaus Stalter (SPD), 1944 in Zweibrücken geboren, war von 1987 bis 2010 Bürgermeister der Verbandsgemeinde Landau-Land; von 1979 bis 1989 und von 1999 bis 2014, also 25 Jahre lang, war er auch Mitglied des Pfälzer Parlaments. Hildrun Siegrist (SPD), 1944 in Kagendorf (Mecklenburg-Vorpommern) geboren, wuchs in Neustadt an der Weinstraße auf; die ehemalige Landtagsabgeordnete (2001 bis 2011), engagierte sich von 1994 bis 2014 im Bezirkstag Pfalz, ab 1999 als stellvertretende Fraktionsvorsitzende.

Bernhard J. Deubig (CDU), 1948 in Speyer geboren, wohnt seit 1950 in Kaiserslautern; von 1999 bis 2007 war er Oberbürgermeister der Stadt Kaiserslautern und gehörte von 1994 bis 2014 dem pfälzischen Gremium an, und zwar von 1999 bis 2004 als erster stellvertretender Bezirkstagsvorsitzender und von 2007 bis 2011 als Fraktionsvorsitzender.

Wie gewohnt können die Einwohner der Pfalz bis zu drei Fragen an ihr gewähltes Parlament stellen; diese sollen vorab schriftlich beim Bezirkstagsvorsitzenden Theo Wieder, Bezirksverband Pfalz, Postfach 2860, 67616 Kaiserslautern, Fax 0631 3647-153, Mail: btv@bv-pfalz.de, eingehen. Informationen über den Bezirksverband Pfalz sind im Internet unter www.bv-pfalz.de abrufbar.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin