Mittwoch, 18. September 2019

Belgische Regierung einigt sich mit Regionen über Ceta

27. Oktober 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik, Politik Ausland
Regierungsplatz in Brüssel. Foto: pfalz-Express/Licht

Regierungsplatz in Brüssel.
Foto: Pfalz-Express/Licht

Brüssel  – Die belgische Regierung hat sich am Donnerstag mit Vertretern der Regionen über die strittigen Punkte des Freihandelsabkommens der Europäischen Union mit Kanada (Ceta) geeinigt.

Eine Zustimmung der Regionalparlamente zu der erzielten Einigung soll schnellstmöglich erfolgen, heißt es in Medienberichten. Bis zuletzt hatte es keine Einigung mit der Region Wallonie gegeben, so dass der für Donnerstag geplante EU-Kanada-Gipfel abgesagt werden musste.

Es ist zu erwarten, dass zeitnah ein neuer Termin für die Unterzeichnung von Ceta angesetzt werden wird.

Allerdings will sich die Wallonie ein Rücktrittsrecht vorbehalten für den Fall, dass die kanadischen Importe wallonische Landwirte schädigen könnten.

(dts Nachrichtenagentur/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin