Samstag, 17. April 2021

Bahnhofsgebäude in Neustadt und Grünstadt werden saniert

26. Februar 2021 | Kategorie: Kreis Bad Dürkheim, Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Politik regional

Im Grünstadter Bahnhof.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Neustadt/Grünstadt. Die Bahnhöfe Neustadt und Grünstadt werden weiter aufgewertet. Das hat der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete im Wahlkreis Neustadt – Speyer Johannes Steiniger (CDU) aktuell aus dem Bundesverkehrsministerium erfahren.

Das „BahnhofskonzeptPlus“ des Bundes sieht den barrierefreien Umbau von insgesamt 111 Bahnhöfen und die Modernisierung von insgesamt 40 Empfangsgebäuden in Deutschland vor. Bereits 2020 war ein Bahnhofsprogramm für kleinere Maßnahmen gestartet worden, das weiterläuft. Zwei dieser Gebäude werden die Bahnhöfe in Neustadt und Grünstadt sein.

In die Modernisierung von 40 kleinen und mittleren Empfangsgebäuden mit bis zu 50.000 Reisenden pro Tag investiert das BMVI 142 Millionen Euro, um den Aufenthalt für die Kunden zu verbessern. Hinzu kommen Eigenmittel der DB AG in Höhe von 50 Millionen Euro. Die Stationen können unter anderem neugestaltete Wartebereiche, energetisch erneuerte Dächer und Fassaden inkl. Brandschutz oder weitreichende Barrierefreiheit erhalten.

„Die Fahrgäste wünschen sich moderne, saubere und barrierefreie Bahnhöfe. Nach den jahrelangen Problemen mit den Aufzügen und den öffentlichen Toiletten wird nun endlich auch das Empfangsgebäude saniert. Das ist eine gute Nachricht und zeigt, dass die weitere Förderung der Bahn als eine Maßnahme gegen den Klimawandel bei der Union in guten Händen ist“, betont Johannes Steiniger.

Am Neustadter Hauptbahnhof.
Archivfoto: Rolf Schädler

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin