Sonntag, 22. Mai 2022

Bad Dürkheim: Seniorin beinahe Opfer eines „Shoulder Surfer“-Betrügers

28. Januar 2022 | Kategorie: Kreis Bad Dürkheim

Symbolbild: Pfalz-Express

Bad Dürkheim. Wie erst jetzt bekannt wurde, wurde am 7. Januar eine ältere Dame in einer Bank in der Weinstraße Nord in Bad Dürkheim beinahe Opfer eines sogenannten „Shoulder-Surfers“.

Nachdem sie ihren PIN eingeben und Bargeld von ihrem Konto abgehoben hatte, wurde sie von einem bislang unbekannten Täter, der neben ihr am anderen Geldautomaten stand, angesprochen.

Angeblich hätte sie Geld im Ausgabeschacht des Automaten vergessen. Obwohl sie sich sicher war, all ihr Geld in der Hand zu halten, drehte sie sich um und fand am Ausgabeschacht des EC-Automaten nochmals 150 Euro.

Durch die Ereignisse verunsichert und auf Anraten des unbekannten Täters hob sie zur Überprüfung nochmals Bargeld ab. Dabei stand der Täter auffällig ganz dicht hinter ihr.

Die Dame reagierte vorbildlich und lies ihr Konto und ihre EC-Karte nach dem Vorfall direkt sperren. Dadurch entstand ihr glücklicherweise kein Schaden. Der unbekannte Mann hatte ein südländisches Aussehen, war 175 cm groß, sprach Deutsch mit starkem Akzent. Bekleidet war er mit dunkler Kleidung und er trug eine Mund-Nasen-Bedeckung.

Die Ermittlungen wurden durch die Kriminalpolizei aufgenommen. Dieses Phänomen der sogenannten „Shoulder Surfer“ ist bundesweit bekannt.

Das Landeskriminalamt und die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz haben Tipps und Empfehlungen zusammengestellt, wie man sich schützen kann: https://s.rlp.de/ZsQiV

Die Polizei Bad Dürkheim bittet um Hinweise unter 06322 963 0 oder per E-Mail an pibadduerkheim@polizei.rlp.de

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen