Donnerstag, 02. Februar 2023

Ab 30. Juni: Neue Baustelle in Karlsruhe – Pendler aus der Pfalz müssen sich wieder auf Stauzeiten einstellen

29. Juni 2014 | Kategorie: Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Nordbaden, Regional

Bis etwa Oktober sollen die Bauarbeiten rund umd die Karlsruher Südtangente dauern.
Foto: Tiefbauamt Karlsruhe.

Südpfalz-Karlsruhe –  Am  Montag, 30. Juni, starten auf der Südtangente die vorbereitenden Arbeiten  zwischen Bulacher Kreuz und der Ausfahrt 8 (Rheinhafen). Pfälzer Pendler, die in Karlsruhe arbeiten, müssen wohl wieder ein ordentliches Stück Geduld mitbringen. 

Es werden Fahrbahnbeläge erneuert, Brücken saniert und Lärmschutzwände aufgestellt. Die Bauzeit wird voraussichtlich etwa vier Monat in Anspruch nehmen. Manche Abfahrten werden zeitweise gesperrt, einige Fahrspuren werden über die Gegenfahrbahnen gelenkt.

Im ersten Schritt geht es darum,  die benötigten Behelfsüberfahrten im Mittelstreifen herzustellen, die für die Überleitung eines Fahrstreifens auf die gegenüberliegende Fahrbahn benötigt werden.

Dies sei Voraussetzung dafür, dass  der Verkehr im „3:1-Modus“ geführt werden könne, hieß es von der Stadt Karlsruhe. Also drei Spuren auf der einen Fahrbahnseite – zwei in die Normalrichtung, eine in die gegenläufige Richtung – und eine auf der anderen Fahrbahnseite.

Für die Bauphasen stehen damit zwar trotz Wegnahme des Baufelds zwei Fahrstreifen pro Fahrtrichtung zur Verfügung. Mit Staus muss dennoch gerechnet werden. Um die Verkehrsbehinderungen zu minimieren, sollen die Arbeiten als Tagesbaustelle nach den Hauptverkehrszeiten zwischen 9 und 15 Uhr durchgeführt werden.

Abfahrt Entenfang gesperrt

Die weiteren Arbeiten bis zum 6. Juli: Fast zeitgleich, am 1. Juli, beginnt die Sanierung der Brücke über die Alb und der Neubau der Lärmschutzwand in Höhe der Staudingerstraße. Dafür muss die Abfahrt 7 in Richtung Entenfang gesperrt werden. Von Freitag, 4. Juli, bis Sonntag, 6. Juli, wird die Deckschicht der Auffahrtsrampe Kühler Krug in Richtung Osten unter Vollsperrung erneuert.

Die notwendigen Umleitungsstrecken werden ausgeschildert. Informationen können über die Verkehrsmanagementzentrale vmz.karlsruhe.de abgerufen werden.     (red)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen