Dienstag, 24. November 2020

9. Juli: Storchenfest der Aktion PfalzStorch – noch Storchenpaten gesucht

28. Juni 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße
Storchenfest in Bornheim: Ein Fest für die ganze Familie. Foto: red

Storchenfest in Bornheim: Ein Fest für die ganze Familie.
Foto: red

Bornheim. Wie auch im vergangenen Jahr findet das Storchenfest der Aktion PfalzStorch sowohl am Dorfgemeinschaftshaus (=DGH) gegenüber der Storchenscheune (In den Weppen 1) als auch im Storchenzentrum (Kirchstr. 1) statt.

Dieter Zeiß wird mit der musikalischen Begleitung der „Parforce-Gruppe Naturhorn Pfalz“ das Storchenfest am Sonntag, 9. Juli um 11 Uhr am DGH eröffnen.

Um 12 Uhr werden Christian Reis und Patrick Bartl viel Wissenswertes über die Pflegestation und deren Bewohner berichten.

Die Storchenpaten erhalten um 13 Uhr von Karin Hechler ihre Urkunden. Um 14 Uhr erfahren die Besucher bei Führungen vorbei an den Storchennestern Bornheims bis zum Storchenzentrum viel Interessantes und Aktuelles über den wunderschönen Großvogel.

Viel Spannendes zur Besenderung (15 Uhr Christiane Hilsendegen) und zur Wiesenbewässerung (16 Uhr Pirmin Hilsendegen) erfahren die Besucher des Storchenzentrums (Kirchstr.1).

Für die jungen Gäste gibt es dort auch ein Bastelangebot mit Tiermasken uvm.. Außerdem sind im Storchenzentrum von 11- 17 Uhr die Ausstellung zu Weiß- und Schwarzstorch, eine Foto-Ausstellung von Walter Veith sowie die Präsentation des Besenderungsprojektes des Eduard-Spranger-Gymnasiums zu sehen.

Die Verköstigung am DGH haben die „jungen Hühnerneschtler“ übernommen und werden die Gäste mit leckeren Speisen versorgen.

Diese Beiden haben sich auf dem Dach des Storchenzentrums niedergelassen. Archivfoto: Pfalz-Express/Ahme

Diese Beiden haben sich auf dem Dach des Storchenzentrums niedergelassen.
Archivfoto: Pfalz-Express/Ahme

Noch Storchenpatenschaften zu vergeben!

„Storchenpaten leisten einen wesentlichen Beitrag zur Finanzierung unserer gesamten Arbeit“, so Christiane Hilsendegen, Leiterin des Storchenzentrums.

„Dafür sollen sie natürlich auch ein schönes Dankeschön bekommen: eine Patenschaft für einen Storch! Ein schönes Geschenk zu vielen Anlässen wie Hochzeiten, Geburten, Taufen, Betriebsjubiläen oder einfach an sich selbst!
Meist wollen die Menschen eine Patenschaft für einen Jungstorch übernehmen. Selbstverständlich vergeben wir auch Patenschaften für Altstörche.“

Dafür wird ein einmaliger Geldbetrag an die Aktion PfalzStorch (VR Bank Südpfalz eG IBAN: DE96548625000002725649, Name und Adresse nicht vergessen!!) gezahlt. Ab 50 Euro gibt es eine Spendenquittung.
Bitte bei Karin Hechler (khechler@gmx.de) anmelden. Unter 06341 53352 berät sie gerne.

„Sie erhalten nach der Beringung des Patenvogels von uns eine Urkunde mit der Ringnummer, dem Beringungsort und – datum sowie dem von Ihnen gewählten Namen für den Storch. Oft werden die Urkunden am Storchenfest (9.7.2017, 13 Uhr, Bornheim) übergeben, können aber auch einfach zu geschickt werden“, so Christiane Hilsendegen.

„Die Spender erhalten automatisch zwei Mal im Jahr Informationen über Wiederfunde oder Ringablesungen von ihrem Storch, falls wir welche bekommen!

Oft kommt es vor, dass man nie wieder etwas von dem Tier hört, weil es verschollen ist. Das ist natürlich bedauerlich.

Es zeigt aber auch, wie wichtig die Unterstützung unserer Arbeit ist. Wir bemühen uns, die Gefahrenquellen für Störche und damit auch für viele andere Großvögel, zu minimieren und dazu brauchen wir Spenden, von denen der größte Teil durch Patenschaften eingeht.“ (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin