Sonntag, 25. Oktober 2020

50 Pappeln nicht verkehrssicher: Baumfällungen in Duttweiler, Geinsheim und Lachen-Speyerdorf

19. Februar 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer

Im August 2014 wütete ein Sturmtief im Geinsheimer Ostergraben. Damals mussten aus Gründen der Verkehrssicherheit  zehn Pappeln gefällt werden.
Foto: stadt-nw

Neustadt. Bis Ende Februar 2015 werden über die Gemarkungen Duttweiler, Geinsheim und Lachen-Speyerdorf verteilt insgesamt rund 50 Hybrid-Pappeln aus Gründen der Verkehrssicherheit gefällt.

Der städtische Baumkontrolleur hat im Rahmen seiner Routinekontrolle festgestellt, dass die betroffenen Bäume stark abgängig sind. Teilweise sind sie bereits abgestorben, andere weisen einen massiven Pilzbefall auf oder befinden sich in starker Schräglage.

Habitatbäume sind nicht betroffen. Die im Unterwuchs vorhandenen Bäume und Sträucher bleiben erhalten.

Bei diesen Hybrid-Pappeln handelt es sich um eine schnell wachsende Art, die nach dem Zweiten Weltkrieg gepflanzt wurde. Die Bäume sind in der Regel nach 60 bis 80 Jahren so stark geschädigt, dass sie gefällt werden müssen. (stadt-nw)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin