Montag, 14. Oktober 2019

13. Januar: Martin Graff kommt zu einer Lesung nach Wachenheim: Der lutherische Urknall – 500 Jahre Reformation

20. Dezember 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Bad Dürkheim, Kultur
Martin Luther: Sein Standbild steht vor der Landauer Stiftskirche. Foto: Pfalz-Express/Ahme

Martin Luther: Sein Standbild steht vor der Landauer Stiftskirche.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Wachenheim.  Der Deutsch-französische Freundeskreis Wachenheim-Cuisery e.V. lädt am Freitag, 13. Januar um 19.30 Uhr zu einem Vortrag mit Martin Graff ins Prot. Gemeindehaus ein.

Martin Graff, der Gedankenschmuggler aus dem Elsass, ist vielen in unserer Region bekannt aus seiner seit 1999 erscheinenden samstäglichen Kolumne in der Rheinpfalz auf der Seite „Balkon über Grenzen“. In dem édito bilingue wechselt er die Sprachen im Satz en parlant des relations franco-allemandes.

Aus der Sicht eines elsässischen Theologen und Journalisten erzählt er, warum Luthers Thesen in Deutschland zur Reformation führen konnten und in Frankreich eigentlich nicht.

Mit vielen aktuellen Bezügen auf das tägliche Leben beleuchtet er den lutherischen Urknall und seine Auswirkungen bis heute. Fundiert, kurzweilig, mit viel Humor und dem schönen Munstertaler Akzent.

Auf der Suche nach dem Verbindenden blickt Graff auf die Deutschen, die Franzosen und „seine“ Elsässer und erzählt in kurzweiligen Anekdoten auch über eigene Erlebnisse. Sein Vortrag ist in deutscher Sprache.

Nach dem Vortrag besteht Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen des Publikums mit dem Referenten bei einem guten Glas Wein oder Sekt.
Termin: Freitag 13.01.2017, 19.30 Uhr
Ort: Prot. Gemeindehaus, 67157 Wachenheim, Burgstraße 2
Eintrittspreis: 10 Euro p.P. zur Refinanzierung der Gage
Veranstalter: Dt.-frz. Freundeskreis Wachenheim-Cuisery
Kontakt: 0174 3055711 – info@wachenheim-cuisery.de

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin