Donnerstag, 30. Juni 2016

USA: Schlag gegen Kinderpornografie – 123 Opfer befreit

4. Januar 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Weltgeschehen

Durch pornografische Misshalndlungen wird Kindern Leid zugefügt wird, das sie meist lebenslang nachhaltig schädigt. Foto:polizei-beratung.de

Washington – Ermittlern der US-Einwanderungs- und Zollbehörde (ICE) ist ein großer Schlag gegen die Kinderpornografie gelungen.

Wie die ICE am Freitag in Washington mitteilte, wurden bei der großangelegten Aktion mit dem Namen „Operation Sunflower“ im vergangenen November und Dezember insgesamt 245 Verdächtige festgenommen. Davon seien 222 Personen  in den USA gefasst worden, teilte der Chef der US-Einwanderungs- und Zollbehörde, John Morton, mit.

Den mutmaßlichen Tätern wird die Herstellung, der Besitz und der Handel mit kinderpornografischem Material vorgeworfen. Einer der Täter war im Besitz von über einer Million kinderpornografischen Fotos, 7000 Videos und an die 1000 Alben, die er selbst erstellt hatte.

Die Fahnder nutzten auch Facebook zu Suche nach den Verdächtigen – erfolgreich. Der ein oder andere Tipp, der zu einer Festnahme führte, kam von Nutzern des Netzwerks. Viele Kinder wurden bei dem Großeinsatz der Polizei direkt aus der Gewalt ihrer Peiniger befreit. Insgesamt wurden bei der „Operation Sunflower“ 123 Opfer ausfindig gemacht, 110 davon in den USA. Manche Kinder waren noch nicht einmal drei Jahre alt. (cli/dts Nachrichtenagentur)

 

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin