Sonntag, 19. November 2017

Neuer Schulleiter der IGS Rheinzabern: Axel Weinstein offiziell ins Amt eingeführt

14. November 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim
Axel Weinstein steht für Zusammenhalt. Fotos: v. privat

Axel Weinstein steht für Zusammenhalt.
Fotos: v. privat

Rheinzabern – Wir wurden geboren, um zu lernen; wenn wir gemeinsam lernen, erreichen wir unser Ziel schneller (Manfred P. Zinkgraff): Getreu diesem Getreu diesem Motto fand am 7. November im Foyer des Neubaus die feierliche Amtseinführung des neuen Schulleiters der IGS Rheinzabern, Axel Weinstein, statt.

Gemeinsam mit zahlreichen Weggefährten, Kollegen, Vertretern aus Politik und Schulverwaltung sowie natürlich Eltern- und Schülervertretern fand ein buntes und unterhaltsames Programm statt.

Eröffnet wurde die Veranstaltung durch den stellvertretenden Schulleiter, Ingo Lücking, der es sich nicht nehmen ließ, der ADD für die Neubesetzung der Schulleiterstelle „in Rekordzeit“ zu danken.

Dem zuständigen Vertreter der ADD, Philipp Gerlach, fiel eine Begründung der Neubesetzung mit Axel Weinstein nicht schwer: Man habe einen kompetenten Schulleiter für die IGS Rheinzabern gefunden, der sich sowohl durch seine langjährige Erfahrung als Lehrer und Schulleitungsmitglied der IGS Ludwigshafen-Gartenstadt als auch durch seinen Blick über den Tellerrand hinaus bestens für die IGS Rheinzabern eigne.

Axel Weinstein ist ausgebildeter Orchestermusiker und hat zunächst unter anderem als Musiklehrer gearbeitet. In den Schuldienst kam er als Seiteneinsteiger. Er unterrichtet die Fächer Musik und Darstellendes Spiel.

Landrat Dr. Fritz Brechtel, Bürgermeister Uwe Schwind von der Verbandsgemeinde Jockgrim und Ortsbürgermeister Gerhard Beil aus Rheinzabern waren vollen Lobes, äußerten sich anerkennend über den neuen Schulleiter und gaben ihm die besten Glückwünsche für die Zukunft mit auf den Weg.

Eine wichtige Aufgabe dieser Zukunft wird die Begleitung des ersten Rheinzaberner Abiturs im kommenden Schuljahr sein. Dafür wünschten sich die SV-Vertreter bestmögliche Unterstützung. Der Schulelternbeirat, vertreten durch Susanne Rauch, äußerte sich voller Vorfreude auf eine gute Zusammenarbeit.

Da Axel Weinstein als Schulleiter-Neuling ja gewissermaßen auch Schulanfänger ist, erhielt er vom örtlichen Personalrat zum Einstand stilecht eine gut gefüllte Schultüte mit allem, was ein Schulleiter in ruhigen wie in turbulenteren Zeiten braucht.

Das Publikum wurde charmant und humorvoll von den Musiklehrkräften Dorothee Jehling und Rolf Kern durch das Veranstaltungsprogramm geführt, das voller künstlerischer Highlights war: Jehling erfreute die Zuhörer mit Gitarrenklängen des „Capricho Árabe“ von Francisco Tárrega, Schüler Julius Herold gab Mozarts „Rondo alla Turca“ zum Besten und eine Schülergruppe der Klasse 5a unter Leitung von Rolf Kern begeisterte mit einem famosen Sprechgesang von Peter Plate: „Mädchen gegen Jungs“.

Ein Gegeneinander soll Schule laut Weinstein allerdings keinesfalls sein. Er betonte in seiner Ansprache den Wert des gemeinsamen Lernens sowie die Herausforderungen, denen sich eine moderne Schule stellen muss, etwa durch die Digitalisierung der Gesellschaft. Im Smartphone-Zeitalter veränderten sich Sozialverhalten und die Wahrnehmung der

Welt. Die Auswirkungen dieser Veränderungen auf Erziehung und Unterricht, ja auf das Lernen insgesamt, müssten erst noch klar ergründet werden, so Weinstein.

Die Musikkollegen Jehling und Kern hatten noch ein eigens für den neuen Schulleiter arrangiertes Stück auf Lager, das für Heiterkeit im Publikum sorgte. Dieses „R(olf)-D(orothee)-Duo“ wurde zum Schluss überraschend von Axel Weinstein am Tenorsaxophon ergänzt, so dass zum Abschluss das „R-D-Duo“ zum „A-R-D-Trio“ wurde, das gemeinsam das bekannte „Beyond the Sea“ von Charles Trenet darbot.

Beim anschließenden Umtrunk bot sich den anwesenden Gästen schließlich die Gelegenheit, den kurzweiligen Nachmittag bei einem Glas Sekt oder Orangensaft ausklingen zu lassen. (vp/red)

axel-weinstein-amtseinfuehrung-igs-rheinzabern-brechtel-beil

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin