Freitag, 20. September 2019

E-Mail feiert 30. Geburtstag in Deutschland – erste Mail ging nach Karlsruhe

3. August 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nordbaden, Panorama

Foto: dts Nachrichtenagentur

Karlsruhe  – Die E-Mail feierte  ihren 30. Geburtstag in Deutschland. Am 3. August 1984 um 10:14 Uhr wurde in Karlsruhe die erste elektronische Post auf deutschem Boden empfangen.

Erhalten hat die E-Mail Michael Rotert von der Universität Karlsruhe, gesendet wurde sie von Laura Breeden aus Cambridge im US-Bundesstaat Massachusetts. Die beiden kommunizierten über das akademische Computernetz CSNET. Der Versand der elektronischen Post dauerte fast einen ganzen Tag.

Nach Angaben des Branchenverbands Bitkom nutzen heute fast vier von fünf Bundesbürgern (78 Prozent) E-Mails. Die private Nutzung der elektronischen Post hat demnach insbesondere in den vergangenen zehn Jahren stark zugelegt.

2003 verschickten oder empfingen 44 Prozent der Deutschen Mails, 2008 waren es bereits 67 Prozent.

„Die Zahl der E-Mail-Nutzer wird auch in den kommenden Jahren weiter steigen, trotz zunehmender Konkurrenz von Chats und Messaging-Diensten“, prognostizierte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder.  (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin