Montag, 11. Dezember 2017

Donald Trump geht bei den Republikanern überraschend in Führung

21. Juli 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik Ausland

Baulöwe Donald Trump strebt nach „Höherem“.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Washington  – Im Rennen um die US-Präsidentschaftskandidatur der Republikaner ist der Milliardär Donald Trump laut einer Umfrage im Auftrag der „Washington Post“ und des TV-Senders ABC überraschend in Führung gegangen.

Demnach würden 24 Prozent der Republikaner derzeit für Trump als Präsidentschaftskandidat stimmen, 13 Prozent für Scott Walker, 12 Prozent für Jeb Bush und 8 Prozent für Mike Huckabee.

Auf den weiteren Plätzen folgen Marco Rubio, Ben Carson und Rand Paul – alle weiteren Kandidaten haben weniger als fünf Prozent Zustimmung.

Bei den Demokraten scheint die Entscheidung dagegen schon so gut wie getroffen: 63 Prozent würden für Hillary Clinton votieren, 14 Prozent für Bernie Sanders und 12 Prozent für Joe Biden – wobei Letzterer seine Kandidatur bislang gar nicht erklärt hat.

Andere Kandidaten haben zwei Prozent oder weniger hinter sich. Für die Umfrage wurden zwischen dem 16. und 19. Juli insgesamt 1.002 Personen befragt, wobei die Befragten zahl bei Demokraten und Republikanern jeweils entsprechend nur bei mehreren Hundert Personen liegt. (dts Nachrichtenagentur)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin