Samstag, 18. November 2017

Die Lotto-Elf sorgt für eine hohe Spende beim Benefizspiel „Freiwurf für Fabi“ in Dirmstein

17. August 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Bad Dürkheim, Sport Regional
Fabian Pozywio (Mitte) mit dem Lotto-Spendenscheck und mit Fußball-Weltmeister Horst Eckel (links) sowie Europameister Stefan Kuntz.

Fabian Pozywio (Mitte) mit dem Lotto-Spendenscheck und mit Fußball-Weltmeister Horst Eckel (links) sowie Europameister Stefan Kuntz.

Dirmstein. Am Mittwoch (16. August) spielte die Lotto-Elf mit den Fußball-Legenden gegen eine Ü40 & Freunde-Auswahl vom TuS Dirmstein zu Gunsten von Fabian Pozywio.

Das Fußballspiel fand auf dem Rasenplatz vom TuS Dirmstein statt und brachte mit 30.000 Euro eine hohe Spende der Lotto-Elf ein.

Der Erlös des Benefizspiels „Freiwurf für Fabi“ geht an Fabian Pozywio aus Dirmstein, der vor zwei Jahren auf einer Party am Kopf schwer verletzt wurde.

Die Lotto-Elf mit Trainer Hans-Peter Briegel gewann mit 6:0 Toren, zur Halbzeit stand es bereits 4:0. Die Lotto-Elf wurde am 19. Mai 1999 gegründet und hat bei 214 Veranstaltungen bisher schon 2.136.000 Euro an Spenden für soziale Zwecke in Rheinland-Pfalz eingespielt.

Als Teammanager der Lotto-Elf nahm auch der Fußball-Weltmeister von 1954 Horst Eckel auf der Bank Platz. Weitere Fußball-Asse wie Guido Buchwald (Weltmeister von 1990), Stephan Engels, Harry Koch, Stefan Kuntz, Edgar „Euro-Eddy“ Schmitt, Dimo Wache, Darius Wosz, usw. spielten in Dirmstein mit.

Bei den Autogrammsammlern stand Comedian Guido Cantz hoch im Kurs. Die Schirmherrschaft für das Benefizspiel hatten Christian Baldauf aus Frankenthal und Ex-Nationaltorwart Timo Hildebrand übernommen, der leider kurzfristig absagen musste.

Laut dem Initiator der Partie Oliver Meyer (TAILORMADE GmbH aus Stuttgart) wurden fast 1.100 Eintrittskarten verkauft, dazu gab es eine große Tombola mit Gewinnen im Wert von über 10.000 Euro, die 2.500 Lose waren alle bis zur Halbzeit schon vergriffen.

In der Pause wurde Fabian Pozywio ein Scheck über 30.000 Euro überreicht und in seiner Ansprache an das Publikum war der 22-jährige Fabian überwältigt: „Unfassbar, ich bin sprachlos, ich bin nur platt und freue mich riesig, es ist ein Traum.

Ich möchte mich bei allen bedanken, die wegen mir gekommen sind. Es ist so geil zu sehen, dass alle Leute für mich kämpfen. Ich bin Oliver Meyer so dankbar, er ist ein super Typ. Vielen, vielen Dank was er mir ermöglicht. Es ist überwältigend. Ich muss gesund werden und ich werde gesund und möchte wieder Handball spielen.

Es ist unfassbar, ohne Worte, ich bin den Tränen nahe.“ Auch Schirmherr Christian Baldauf bedankte sich bei den 110 freiwilligen Helfern, unter anderem von der Feuerwehr, usw. „Es ist eine grandiose Leistung, es ist eine Teamleistung, alle haben den Dank und einen Applaus verdient.“ Fabian, der vier Wochen im Koma lag, geht immer noch zur Reha beim Reha-Team der ZAR in Ludwigshafen am Marienkrankenhaus und macht weiter Fortschritte.

Es besteht weiterhin die Möglichkeit für Fabian Pozywio zu spenden und zwar an die Sparkasse Rhein-Hardt (Kontoinhaber Fabian Pozywio). Die Bankverbindung mit der IBAN-Nummer lautet wie folgt : DE42546512400114137714.

Weitere Informationen über die Lotto-Elf sowie zur Lotto-Stiftung gibt es im Internet unter www.Lotto-RLP.de. Die nächsten Spiele der Lotto-Elf sind am 22. August in Burgschwalbach, am 31. August in Lingerhahn und am 6. September in Engers. (Text und Foto : Michael Sonnick)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin