Donnerstag, 23. November 2017

BKA: Mehr als 200 Attacken auf Flüchtlingsunterkünfte im Jahr 2017

6. November 2017 | 7 Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik
Foto: dts Nachrichtenagentur

Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Trotz der rückläufigen Tendenz gibt es in Deutschland im Schnitt fast immer noch jeden Tag einen Anschlag auf ein Asylbewerberheim.

In den ersten neun Monaten dieses Jahres wurden 211 Attacken auf Flüchtlingsunterkünfte verübt, so eine Statistik des Bundeskriminalamts (BKA). Seit Januar blieben die Zahlen demnach weitgehend konstant und lagen pro Quartal bei rund 70.

Die meisten Straftaten haben einen rechtsradikalen Hintergrund. Insgesamt wurden in diesem Jahr bereits mehr Attacken gezählt als vor der Flüchtlingskrise 2014, als es im Gesamtjahr 199 waren. Allerdings ist der Trend gegenüber dem Vorjahr deutlich rückläufig.

In den ersten neun Monaten 2016 hatte es mit 866 Anschlägen noch mehr als vier Mal so viele Attacken gegeben wie im Vergleichszeitraum in diesem Jahr.

Der Höhepunkt lag im Jahr 2015. Nach dem Zuzug von fast einer Million Flüchtlinge waren damals in Deutschland fremdenfeindliche Anschläge und Überfälle auf Flüchtlingsunterkünfte drastisch gestiegen. Im Jahr 2015 wurden 1.031 Anschläge gezählt, 2016 waren es knapp 1.000. Darunter fallen etwa Überfälle, Sprengstoffanschläge und Brandstiftung.

Seit Jahresbeginn registrierte das BKA bundesweit inzwischen 226 Übergriffe (Stand 23. Oktober) auf Flüchtlingsunterkünfte. Mindestens 213 davon hatten laut BKA einen rechtsradikalen Hintergrund, bei einigen weiteren Taten wird das vermutet.

Bei den meisten Taten handelte es sich um Sachbeschädigung (74), Schmierereien und Propaganda (71) sowie Überfälle und Gewaltdelikte (32). Es waren aber auch zwölf Brandstiftungen und zwei Sprengstoffexplosionen darunter. (dts Nachrichtenagentur)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

7 Kommentare auf "BKA: Mehr als 200 Attacken auf Flüchtlingsunterkünfte im Jahr 2017"

  1. Michi sagt:

    Afd Wirk!

  2. Odradek sagt:

    Interessant, dass das so genau aufgeschlüsselt wird. Stimmt vermutlich auch, wir haben es vor einigen Jahren ja in Herxheim beim Brandanschlag erfahren dürfen.

    Und wo ist nun die Statistik, die besagt, wie viele Flüchtlinge straffällig geworden sind? aha, die gibt es auch: allein 2016 ca. 175.000 Personen der Kategorie „Zuwanderer“.

  3. Alfred M. sagt:

    Von den 211 Attacken gegen Flüchtlingsunterkünfte waren demnach 145 Sachbeschädigungen und Schmierereien. Bleiben also 66 Attacken übrig. Bei der Anzahl der Flüchtlingsunterkünfte soll doch mal jemand die Prozentzahl ausrechnen. Und nun? Wie hoch ist die Anzahl der Attacken der „Schutzsuchenden“ gegen die Bevölkerung und Sachen in Deutschland, plus Dunkelziffer?

  4. Johannes Zwerrfel sagt:

    Afghanen: 10 Mal so viele Sex-Straftaten wie Durchschnittsbürger

    Abgeschoben werden sie aber auch im Falle der Straffälligkeit kaum – Unterstützung gibt es dabei von linken Gruppierungen.

    https://www.wochenblick.at/afghanen-10-mal-so-viele-sex-straftaten-wie-durchschnittsbuerger/

  5. Helmut Hebeisen sagt:

    Oh, die AfD-Trolle sind wieder in ihrem Element, obwohl der Bericht nur aufzeigt, wie sich ihr „Aufheitzen“ auswirkt.

  6. Fred S. sagt:

    Diese Kriminellen aus dem Maghreb habt ja wohl ihr Idioten ohne Grenzen ins Land geholt, schade dass die sich nach so kurzer Zeit schon wieder selbst abfackeln, aber da gibts ja bei euch sicher was von ratiopharm…

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin