Sonntag, 19. Mai 2019

Zupforchester Essingen bietet an: „Saitenwechsel“ – Umsteigerkurs von der Geige oder Gitarre zur Mandoline

16. März 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Freizeit & Hobby, Kreis Südliche Weinstraße, Kultur

Denise Wambsganß.
Quelle: privat

Essingen. Das Zupforchester Essingen e.V. genießt als musikalische Rarität überregionales Ansehen und gilt nicht nur in Liebhaberkreisen als Geheimtipp für diesen speziellen Orchestersound.

Der Verein bietet ein nicht alltäg­liches musika­lisches Betätigungsfeld für Kinder, Jugend­liche und Erwachsene und bereichert somit die kulturelle Vielfalt der Region in beson­derer Weise.

Mit einem ausgesprochen breit gefächerten Repertoire quer durch alle musikalischen Epochen und Stilrichtungen – fernab jeglicher gängiger Folkloreklischees – präsentiert sich das Orchester seit Jahren äußerst erfolgreich in außergewöhnlichen Konzertprojekten.

Mit dem Ziel, noch weitere Mitspieler für das Orchester zu gewinnen und vor allem neue Freunde für das Mandolinenspiel zu begeistern, bietet der Verein mit seinem speziellen Kursprojekt unter dem Motto „Saitenwechsel“ Umsteigerkurse für Instrumentalisten an, die ursprünglich von der Gitarre oder Violine her kommen.

Angesprochen sind Interessierte und Neugierige aus diesem Personenkreis (Jugendliche und Erwachsene), die – vielleicht auch nach jahrelanger Pause – gerne einmal etwas Neues ausprobieren oder sich musikalisch neu orientieren möchten.

Da die Geige und die Mandoline die gleiche Stimmung aufweisen (Quintenstimmung G-D-A-E), bietet der Wechsel zur Mandoline besondere Anreize. Ein Umlernen der technischen Handhabung der Mandoline ist insbesondere für (ehemalige) Geiger/innen nahezu problemlos möglich. Schnelle Erfolgserlebnisse sind daher garantiert.

Auch der Umstieg von der Gitarre zur Mandoline stellt als neue und interessante Herausforderung eine reizvolle Alternative dar und ist relativ schnell realisierbar.

Schwer­punkt des Kurses ist die praktische Handhabung des Instruments, bei der bereits einfache Grundtech­niken des Mandolinenspiels vermittelt werden. Dadurch wird den Teilnehmern ermög­licht, sich durch eigene Anschauung in Ansätzen mit dem Instrument vertraut zu machen.

Kursleiterin und Dozentin ist die Konzertmandolinistin und Mandolinenpädagogin Denise Wambsganß, die dem Zupfor­chester Essingen seit 1999 auch als musikalische Leiterin vorsteht.

Im Anschluss an einen solchen Umsteigerkurs steht der individuelle Einstieg in den vereinsinternen Instrumentalunterricht für Mandoline offen, mit der Per­spektive, sich nach einer gewissen Grundausbildung in die Orchestergemein­schaft zu integrieren.

Kursinhalte:
– 4 Kursstunden in kleinen Gruppen (bis max. 5 Teilnehmer)
– Leihinstrument, Zubehör, Informations- und Notenmaterial wird vom Verein kostenlos zur Verfügung gestellt
– Termine nach Absprache
– Die Kursgebühr richtet sich nach der Teilnehmerzahl.

Info und Anmeldung bei Elke Wambsganß (Tel. 06347/1204, E-Mail: info@zupforchester-essingen.de

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin