Dienstag, 16. August 2022

Wörther Tafel beim Bundestafeltreffen in Köln – Gewinn von 1.000 Euro

30. Juni 2019 | Kategorie: Kreis Germersheim

V.li.: Uschi Bisanz, Jochen Brühl, Vors. Tafel Deutschland, Sabine Altmeyer-Baumann, Vorsitzende Landesverband Rheinland-Pfalz-Saar.
Foto: Landesverband Tafeln

Wörth/Köln –  Am 23. Bundestafeltreffen in Köln nahm auch die neue Vorsitzende der Wörther Tafel, Uschi Bisanz teil.

„Dem Dachverband „Tafel Deutschland e.V.“ sind über 940 Tafeln angeschlossen“, berichtet sie, „die 1,5 Millionen Menschen (30 Prozent Kinder und Jugendliche, 70 Prozent Erwachsene) durch 60 000 Ehrenamtliche unterstützen.

„Dabei arbeiten 30 000 Supermärkte, Discounter und Großhändler mit den Tafeln zusammen. 264 000 Tonnen Lebensmittel retten die Tafeln jährlich. Trotzdem landen 1,3 Milliarden Tonnen Lebensmittel weltweit auf dem Müll. 18,4 Millionen Tonnen werden in Deutschland weggeworfen – 82 Kilogramm pro Einwohner – erschreckende Zahlen“, meint Bisanz.

Gegen diese Lebensmittelverschwendung kämpfen Handel und Tafeln seit 25 Jahren gemeinsam. Das Ziel der Tafeln werde immer die weitestgehend mögliche Rettung der nicht mehr verkäuflichen, aber verzehrbaren Lebensmittel sein. Die Tafelarbeit sei nur mit der vielfältigen Hilfe der Spender und Sponsoren möglich, ergänzt Bisanz.

Die REWE-Group, eine der größten und langjährigen Förderer der Tafeln und Hauptsponsor des Bundestafeltreffens schüttete zusätzlich fünfmal 1 000 Euro für fünf Tafeln im Rahmen einer Verlosung aus. Fortuna war der Wörther Tafel wohl gesonnen. Uschi Bisanz konnte einen Scheck über 1 000 Euro in Empfang nehmen. (lumi)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen