Sonntag, 08. Dezember 2019

Winzer-Wettbewerb: „Die junge Südpfalz – da wächst was nach!“: Neue Wettbewerbsrunde beginnt

23. Januar 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Jungwinzer an die Front: Sie dürfen zeigen, was sie aus ihren Trauben „herausgeholt“ haben. Foto: Ahme

 

SÜW. In die dritte Runde geht der vom Verein Südliche Weinstrasse ausgeschriebene Winzer-Wettbewerb „Die junge Südpfalz – da wächst was nach!“ Ab sofort können Winzerinnen und Winzer unter 35 Jahren ihre Bewerbungen einreichen. Die Ausschreibung endet am 10. Februar 2013.
„Die Wirkung war gewaltig. Es gab eine hohe publizistische Aufmerksamkeit; die Sieger haben einen auch überregionalen Bekanntheitsgrad erreicht und erheblich von dem Erfolg profitiert“, so Landrätin Theresia Riedmaier, die auch Vorsitzende des Wein- und Tourismusvereins ist. „Wir wollen auch weiterhin der jungen Winzergeneration eine Chance geben, auf sich aufmerksam zu machen und sich zu bewähren“, so die Landrätin.

„Durch den direkten Vergleich und die Profilierung wird das Qualitätsbewusstsein an der Südlichen Weinstrasse weiter gestärkt“,
erklärt der Geschäftsführer Theo Kautzmann und weiter: „Wir wollen weiterhin die Familienbetriebe im Weinbau unterstützen und eine gute Zukunft bieten“.
Die Teilnahmebedingungen sind nahezu unverändert: Zugelassen werden Kellermeister in Betrieben der Südlichen Weinstraße, die das 35. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und entscheidende Mitverantwortung an den Weinen des Betriebes haben. Jeder Kellermeister darf maximal fünfmal am Wettbewerb teilnehmen.

Der Wettbewerb besteht aus einer Vorausscheidung und einer Endrunde. An der Vorausscheidung nehmen alle Teilnehmer teil, die nicht bereits aus dem Vorjahr qualifiziert sind. Die Endrunde besteht aus 20 Kellermeistern, wobei bereits 12 Teilnehmer aus 2012 – sofern sie noch die Bedingungen erfüllen – erneut qualifiziert sind.

Jeder Teilnehmer stellt fünf Weine zur Bewertung an, die er selbst als Kellermeister verantwortet hat. Zugelassen sind ausschließlich trockene Weine: Gewürztraminer (max. 2), Riesling (max. 2), Silvaner (max. 2), weiße Burgundersorten, inkl. Chardonnay (max. 3), davon max. 1 Barriquewein, andere Weißweine (max. 2), Spätburgunder (max. 2) und andere Rotweine (max. 2). Die Weine müssen bei Rotwein aus den letzten drei und bei Weißwein aus den letzten zwei Jahrgängen stammen. Fassproben sind nicht zugelassen. Mindestens einer der Weine muss ein Weißwein mit maximal 12,5 Prozent Alkohol sein.

Jeder Wein kann nur einmal beim Wettbewerb angestellt werden. Die Teilnehmergebühr beträgt 250 Euro plus Mehrwertsteuer.
Anmeldungen und nähere Informationen für den Wettbewerb findet man über das Internet unter www.suedlicheweinstrasse.de unter der Rubrik „Mitglieder“ möglich oder www.diejungesuedpfalz.de. (kv-süw)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin