Dienstag, 28. Januar 2020

Volkstrauertag in Kandel: „Innehalten und Gedenken“

18. November 2012 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

Kandel gedachte am Volkstrauertag seiner Toten. (Foto: Licht)

Kandel. „Innehalten und an Andere denken“, das sagte Verbandsbügermeister Volker Poss am Volkstrauertag auf dem Kandeler Friedhof.

Zahlreiche Bürger hatten sich versammelt, um den Toten beider Weltkriege zu gedenken – aber auch all jenen, die durch Krieg und Gewalt in jüngerer Zeit ihr Leben lassen mussten. Auch deshalb mache es noch Sinn, einen staatlichen Trauertag beizubehalten, so Poss, der in diesem Zusammenhang auf Assoziationen von Jugendlichen zu diesem Thema einging. „Die Toten waren Menschen wie du und ich – und die Gräber sind Zeugen des Erlebten.“ Poss erinnerte zudem an die Bundeswehr-Soldaten, die im Einsatz in den letzten Jahren gefallen waren. Bis heute habe die Weltgemeinschaft es nicht geschafft, einen stabilen Friedenzu  erreichen.

Die Stadtkapelle Kandel und der Männergesangverein Frohsinn begleiteten die Feierstunde musikalisch. Aus der Partnerstadt Reichshoffen war Bürgermeister Hubert Walter mit einer Delegation gekommen, um an der Gedenkstunde teilzunehmen.  Schüler der Integrierten Gesamtschule und der Realschule trugen mit Geleitworten, Gedichten, eine Schülerin mit einem Sologesang zur gemeinschaftlich getragenen Stimmung bei. (cli)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin