Sonntag, 15. September 2019

Vertrag mit Landauer Tierheim angepasst und neu geschlossen

7. Januar 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau
 Thomas Scholly, Leiter der städtischen Ordnungsabteilung, Oberbürgermeister Thomas Hirsch, Andreas Schmitt, 2. Vorsitzender des Tierschutz Südpfalz e.V. und Thomas Höfler, 1. Vorsitzender des Tierschutz Südpfalz e.V. bei der Vertragsunterzeichnung (v.l.n.r.) Foto: stadt-landau

Thomas Scholly, Leiter der städtischen Ordnungsabteilung, Oberbürgermeister Thomas Hirsch, Andreas Schmitt, 2.Vorsitzender des Tierschutz Südpfalz e.V. und Thomas Höfler, 1. Vorsitzender des Tierschutz Südpfalz e.V. bei der Vertragsunterzeichnung (v.l.n.r.)
Foto: stadt-landau

Landau. Als zuständige Ordnungsbehörde ist die kreisfreie Stadt Landau verpflichtet, neben Fundsachen auch Fundtiere aufzunehmen und zu verwahren.

Seit 1986 besteht deswegen eine vertragliche Vereinbarung mit dem Tierheim Maria Höffner, welche die Aufnahme von Fundtieren regelt. Das Tierheim erhält hierzu eine jährliche pauschale Erstattungsleistung. Diese Gesamtpauschale wurde nun angepasst und ein neuer Vertrag mit dem Trägerverein Tierschutz Südpfalz e.V. geschlossen.

„Mit der Übernahme der Aufnahme der Fundtiere entlastet uns der Tierschutz Südpfalz e.V. als Fundbehörde ungemein. Er bringt diese in seinem Tierheim Maria Höffner unter, pflegt sie und kann diese, falls notwendig, tierärztlich betreuen lassen. Außerdem verfügt der Verein über einen Notdienst, der auch außerhalb der Geschäftszeiten des Tierheims, also quasi rund um die Uhr, erreichbar ist. Das könnten wir als Verwaltung nicht leisten.

Ich freue mich daher sehr, dass die Gremien ihre Zustimmung zum neuen Vertrag erteilt haben und wir mit dem neu geschlossenen Vertrag gewährleisten können, dass der Verein diese Aufgabe auch kostendeckend übernehmen kann“, so Oberbürgermeister Thomas Hirsch bei der Vertragsunterzeichnung.

Auch der 1. Vorsitzende des Tierschutz Südpfalz e.V., Thomas Höfler, freute sich über die Vertragsverlängerung: „Das Wohl der Tiere hat für uns oberste Priorität und durch die neu angepasste Pauschale haben wir die Möglichkeit dieses in vollem Umfang zu gewährleisten.“ Das Tierheim habe um eine Anpassung der Pauschale gebeten, so Höfler.

Er dankte dem Oberbürgermeister und dem Team der Ordnungsabteilung, das die Vertragsverhandlungen auch für die Gemeinden der Landkreise Südliche Weinstraße und Germersheim geführt hatte, für die unkomplizierte Vorgehensweise.

Auch sechs der sieben Verbandsgemeinden des Landkreises Südliche Weinstraße sowie die Stadt Wörth und drei Verbandsgemeinden des Landkreies Germersheim haben als zuständige Fundämter ihre jeweiligen Verträge mit dem Tierschutzverein mittlerweile entsprechend angepasst.

Oberbürgermeister Thomas Hirsch versprach dem Tierschutzverein zum Abschluss diesen auch bei den dringend notwendigen Sanierungsmaßnahmen für das Tierheim Maria Höffner zu unterstützen. (stadt-landau)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin