Donnerstag, 02. April 2020

Unions-Sicherheitsexperte Uhl: USA werden weiter in Deutschland spionieren

21. Dezember 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik

Sicherheitsexperte Uhl spricht im Deutschen Bundestag. Foto: Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

Berlin/Washington – Der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Hans-Peter Uhl, ist fest überzeugt davon, dass US-Geheimdienste trotz aller geplanten Stillhalteabkommen weiterhin Deutschland intensiv ausspionieren werden.

Dem Nachrichtenmagazin „Focus“ sagte Uhl nach seiner Rückkehr aus Washington, dass es in den USA auf der Fachebene nur Arroganz und Desinteresse an Berlins Empörung über die Aktivitäten der NSA gebe. „Der US-Abhördienst macht grundsätzlich keinen Unterschied zwischen der mit den USA befreundeten Kanzlerin Merkel und einem Ölminister aus Kasachstan.

Beide sind schlicht Zielpersonen“, so Uhl gegenüber dem Magazin. Die Bundesregierung will nach Angaben des Sicherheitsexperten der Union US-Vertragsunternehmen künftig stärker kontrollieren. Als Beispiel nannte Uhl die US-Firma, die einen Großteil der Bundeswehr-Daten verwaltet.

Diese müsse vertraglich dazu angehalten werden, sensible Daten nicht mehr der NSA zu übergeben.(dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin