Freitag, 18. Oktober 2019

Trump sagt Nordkorea-Gipfel ab

24. Mai 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten

Donald Trump.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Washington – US-Präsident Donald Trump hat das für den 12. Juni geplante Treffen mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong-un abgesagt.

Ein solches Treffen sei zurzeit nicht angemessen, schreibt der US-Präsident in einem am Donnerstag vom Weißen Haus veröffentlichten Brief an Kim.

Als Grund für die Absage nannte Trump die „enorme Wut“ und die „offene Feinseligkeit“ der nordkoreanischen Führung. Gleichzeitig ließ er die Möglichkeit eines Treffens mit Kim in der Zukunft offen. „If you change your mind having to do with this most important summit, please do not hesitate to call me or write“, schreibt Trump.

„This missed opportunity is a truly sad moment in history.“ Nordkorea hatte zuletzt selbst damit gedroht, den für Juni in Singapur geplanten Gipfel abzusagen.

Als Grund wurde unter anderem ein Militärmanöver von Südkorea und den USA genannt. Aber auch Äußerungen von Trumps Sicherheitsberater John Bolton sorgten für Unmut, der von einem „Libyen-Modell“ gesprochen hatte. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin