Dienstag, 18. Juni 2024

Tote Hosen große Gewinner bei „Echo“-Verleihung

22. März 2013 | Kategorie: Kultur

Die Toten Hosen waren die großen Abräumer der Echo-Gala. Foto: dts nachrichtenagentur

 

Berlin – Die Toten Hosen sind die großen Gewinner der „Echo“-Verleihung 2013. Die insgesamt sieben Mal nominierte Düsseldorfer Band wurde viermal ausgezeichnet, und zwar in den Kategorien „Gruppe National Rock/Pop“ und „Album des Jahres“, außerdem mit der Single „Tage wie diese“ für den „Erfolgreichsten Hit des Jahres“ und für das Album „Ballast der Republik“ – dieses gewann gemeinsam mit Vincent Sorg den Produzenten-Echo.

Der Stuttgarter Rapper Cro gewann als bester Künstler in der Kategorie „Hip-Hop/Urban“ und als „Erfolgreichster Newcomer National“. Die Amerikanerin Lana Del Rey wurde zur besten internationalen Künstlerin und zur erfolgreichsten internationalen Newcomerin gekürt. Weitere zwei „Echos“ gingen an die Band „Unheilig“, in der Kategorie „Künstler Rock/Alternative National“ und als erfolgreichster deutscher Act im Ausland. Auch die diesjährige „Echo“-Gastgeberin Helene Fischer gewann in der Kategorie „Deutschsprachiger Schlager“ und konnte für  ihre DVD „Für einen Tag – Live“ eine Auszeichnung entgegennehmen. Insgesamt verlieh die Deutsche Phono-Akademie den Echo in 29 Kategorien, darunter zwei Sonderauszeichnungen. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen