Samstag, 16. Oktober 2021

Tauchpumpen für acht Feuerwehren im Landkreis Bad Dürkheim

Sparkasse Rhein-Haardt würdigt mit Spende Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr

27. September 2021 | Kategorie: Kreis Bad Dürkheim, Wirtschaft in der Region

Übergabe der Tauchpumpen-Sets an acht Feuerwehren im Landkreis Bad Dürkheim mit Landrat Ihlenfeld (4.v.l.) und Sparkassendirektor Ott (6.v.l.).
Foto: Sparkasse Rhein-Haardt

Bad Dürkheim. Retten – Bergen – Löschen – Schützen: So lauten die vier Kernaufgaben der Feuerwehr.

Dass die Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehr so vielfältig sind, wurde bei der Übergabe von acht Tauchpumpen-Sets an acht Feuerwehren aus dem Landkreis Bad Dürkheim nochmals deutlich.
„Die Arbeit der Feuerwehren hat in der Bevölkerung einen hohen Stellenwert. Man kann sich in jeder Situation auf sie verlassen“, so Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld. Er freute sich, gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Rhein-Haardt, Andreas Ott, die Tauchpumpen-Sets im Gesamtwert von 16.000 Euro an die Fördervereine der jeweiligen Feuerwehren zu übergeben.

Die Wehrführer sowie die Vertreter der Feuerwehr-Fördervereine nahmen die Tauchpumpen auf dem Gelände der Feuerwehr in Bad Dürkheim in Empfang: Feuerwehr Bad Dürkheim, Feuerwehr Meckenheim, Feuerwehr Verbandsgemeinde Freinsheim, Feuerwehr Lambrecht, Feuerwehr Lindenberg und Feuerwehr Neidenfels.

Vorstandsvorsitzender Ott betonte, dass die Sparkasse Rhein-Haardt mit den Tauchpumpen den Freiwilligen Feuerwehren und deren ehrenamtlich engagierten Mannschaften „Danke“ sagen möchte.

Die Sparkasse würdigt mit der Spende die wertvolle Arbeit der Feuerwehren.
Die acht Tauchpumpen-Sets im Wert von insgesamt 16.000 Euro sollen das Repertoire an technischen Gerätschaften ergänzen und bei künftigen Starkregenereignissen gute Dienste leisten.

Foto: Sparkasse Rhein-Haardt

Kai Bühler, stellvertretender Brand- und Katastrophenschutzinspekteur des Landkreises Bad Dürkheim, hob hervor, dass die technischen Hilfeleistungen der Freiwilligen Feuerwehren bei Einsätzen an erster Stelle rangieren.

„Hierzu zählen nicht nur die Unterstützungen bei Verkehrsunfällen, sondern auch das Beseitigen von umgestürzten Bäumen, Ölspuren oder aus aktuellem Anlass das Auspumpen von Kellern nach Starkregenereignissen“, so Bühler, der gleichzeitig auch Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr der Verbandsgemeinde Freinsheim ist.

Landrat Ihlenfeld dankte den Feuerwehren und engagierten Wehrfrauen und Wehrmännern sowie dem Feuerwehrnachwuchs für deren Wirken für die Menschen in der Region. Insbesondere auch für die Unterstützung bei den Hochwassereinsätzen im nördlichen Rheinland-Pfalz.

„Es hat sich gezeigt, wie wichtig die ehrenamtliche Einsatzbereitschaft in der Freiwilligen Feuerwehr ist. Denn jeder, der sich bei der Freiwilligen Feuerwehr engagiert, tut dies zusätzlich zu seinem eigentlichen Hauptberuf und privaten Leben. Damit haben „Sie“ eine Vorbildfunktion in der Gesellschaft“, so Ihlenfeld.

„Wir hatten die Übergabe der Geräte schon vor Wochen geplant, doch die überörtlichen Hilfseinsätze der Wehren – auch aus dem Landkreis Bad Dürkheim – im nördlichen Rheinland-Pfalz hatten hier Priorität“, so Vorstandsvorsitzender Andreas Ott.

„Als regionaler Partner der Menschen in der Region haben wir gemeinsam mit den Rheinland-Pfälzischen Sparkassen einen 1 Mio. Euro-Solidarpakt zur Hilfe der Flutopfer im nördlichen Rheinland-Pfalz geschlossen“.

Foto: Sparkasse Rhein-Haardt

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin