Dienstag, 14. Juli 2020

Beiträge zum Stichwort ‘ Videoüberwachung ’

Polizei will mehr Befugnisse bei Videoüberwachung

20. Januar 2017 | Von

Berlin- In der Debatte um eine verstärkte Videoüberwachung zur Terrorabwehr fordert die Polizei mehr Befugnisse. Bernhard Egger, Leiter der für den Erkennungsdienst zuständigen Abteilung beim Bayerischen Landeskriminalamt (LKA), sagte dem Focus: „Die Polizei muss optimalen Zugang zu allen Datenbanken erhalten, die für die innere Sicherheit aufgebaut wurden. Sonst nützt uns die beste Technik nichts.“ Bislang
[weiterlesen …]



Städtebund will mehr Videoüberwachung und weniger Datenschutz

28. Dezember 2016 | Von

Berlin  – Nach der Feuerattacke gegen einen Obdachlosen in einem Berliner U-Bahnhof und der erfolgreichen Täterfahndung mit Bildern aus Überwachungskameras hat sich der Städte- und Gemeindebund für mehr Videoüberwachung und weniger Datenschutz ausgesprochen. „Derzeit wird in Deutschland vieles, was möglich wäre, mit Hinweis auf den Datenschutz verhindert. Die strengen Datenschutzregelungen müssen dringend abgebaut werden“, sagte
[weiterlesen …]



Kommunen fordern Ausweitung zielgenauer Videoüberwachung

26. Dezember 2016 | Von

Berlin- Nach dem Terroranschlag von Berlin haben die Kommunen eine Einschränkung des Datenschutzes gefordert, um den verstärkten Einsatz zielgenauer Videoüberwachung in Deutschland zu ermöglichen. Das Sicherheitsbedürfnis der Bürger nehme wegen der erhöhten Terrorgefahr und der steigenden Hass-Kriminalität deutlich zu, sagte der Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebunds, Gerd Landsberg, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Die Videoüberwachung in
[weiterlesen …]



Gewerkschaft der Polizei will Videoüberwachung in Haftanstalten

14. Oktober 2016 | Von

Berlin – Der Vize-Chef der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Jörg Radek, hat eine permanente Überwachung mutmaßlicher Selbstmordattentäter durch Videokameras oder Sitzwachen in Haftanstalten gefordert. „Wir brauchen eine permanente Überwachung von potenziellen Selbstmordattentätern in den Haftanstalten“, sagte Radek der „Rheinischen Post“. Eine solche Dauer-Überwachung „erfordert mehr Personal für Sitzwachen vor der Zelle oder für die Videoüberwachung“,
[weiterlesen …]



Bahn will Videoüberwachung an Bahnhöfen massiv ausbauen

31. Mai 2016 | Von

Berlin – Die Deutsche Bahn will die Videoüberwachung an deutschen Bahnhöfen massiv ausbauen und mit neuer Technik ein „Kriminalitätsradar“ aufbauen: „Wir haben zusammen mit dem Bund das Programm für den Ausbau von Videotechnik an großen Bahnhöfen um 25 auf 85 Millionen Euro aufgestockt. Noch in diesem Jahr geht neue Videotechnik im Kölner Hauptbahnhof in Betrieb,
[weiterlesen …]



Directory powered by Business Directory Plugin