Montag, 16. September 2019

Südpfalz-Kaserne: Erste Frau der armenischen Peacekeeping Brigade in Germersheim zur Ausbildung

19. Februar 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

Hauptmann Khachaturyan ist gerne in Germersheim.
Fotos: Wiedemann

Germersheim – Armenischen Streitkräfte gewähren seit kurzer Zeit nun auch armenischen Frauen den Zugang zur Armee. Im Luftwaffenausbildungsbataillon in Germersheim trat nun auch die erste armenische Frau zur Einsatzvorbereitenden Ausbildung an.

Seit Januar 2010 bildet das Luftwaffenausbildungsbataillon (LwAusbBtl) in Germersheim Soldaten der armenischen Peacekeeping Brigade für den Einsatz aus. Die Brigade ist eine Spezialeinheit der armenischen Streitkräfte und genießt hohes Ansehen in ihrer Heimat. Bisher wurden in Germersheim über 2.100 Soldaten aus Eriwan für die Einsätze in Kunduz, Kabul und in Mazar e Sharif ausgebildet und auf den Einsatz vorbereitet.

Voraussetzung für die Aufnahme in der Peacekeeping Brigade ist eine zweijährige Zugehörigkeit in einem anderen Verband der armenischen Streitkräfte.

Hauptmann Khachaturyan möchte ihrem Land dienen und es jederzeit verteidigen. Das sei der Grund, weshalb sie zum Militär gegangen sei, sagte sie in einem Gespräch mit der Pressestelle des Bataillons. „Das Wohl der Menschen zu erhalten“ sei einer der positivsten Aspekte dabei. Ihre Familie stehe voll und ganz hinter ihr und unterstütze sie in allen Belangen, erzählt die Offizierin.

Das Ausbildungspersonal des Luftwaffenausbildungsbataillons pflegt ein sehr gutes Verhältnis zu dem Verband aus Eriwan. So genossen auch Ausbilder aus Germersheim immer wieder die Gastfreundschaft der armenischen Streitkräfte in Eriwan. Der ehemalige armenische Kommandeur, der Peacekeeping Brigade, Generalmajor Simonyan, war ebenfalls schon zweimal in Germersheim und überzeugte sich persönlich von der hohen Qualität der Ausbildung. (fw/red)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin