Mittwoch, 20. Oktober 2021

Südpfalz ist Corona-frei – Weitere Lockerungen ab 10. Juni

9. Juni 2020 | Kategorie: Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Landau, Regional

V.li. Oberbürgermeister Thomas Hirsch (LD), Landrat Dietmar Seefeldt (SÜW) und Landrat Dr. Fritz Brechtel (GER).
Foto: Pfalz-Express/Licht

Die Südpfalz kann sich freuen: In den Landkreisen Germersheim und Südliche Weinstraße und in der Stadt Landau gibt es seit etlichen Tagen keine neuen Corona-Fälle mehr.

Die Maßnahmen wie Abstand halten, Masken tragen und größere Versammlungen – hauptsächlich in geschlossenen Räumen – zu meiden, haben Früchte getragen, das Infektionsgeschehen ist eingedämmt.

Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie 222 Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Landau/Südliche Weinstraße gemeldet. 216 Personen sind wieder gesund, fünf Personen sind gestorben (davon in Landau: 73 Personen, 71 gesund, zwei verstorben).

Im Kreis Germersheim wurden seit dem Ausbruch der Pandemie 148 positiv auf das Virus getestet. Fünf sind gestorben, 143 sind wieder gesund. Seit 28. Mai gibt es keine neuen Fälle.

Die Landräte Dr. Fritz Brechtel (GER), Dietmar Seefeld (SÜW) und Landaus OB Thomas Hirsch warnen jedoch davor, das Erreichte aufs Spiel zu setzen – die Pandemie sei nicht vorbei.

Lockerungen treten in Kraft

Nichtsdestotrotz gibt es ab 10. Juni weitere Lockerungen. Zwar werden die Kontaktbeschränkungen bis zum 29. Juni verlängert, ab dem 10. Juni dürfen sich aber 10 Personen in der Öffentlichkeit treffen, egal aus wie vielen Haushalten sie stammen. Ebenfalls erlaubt ist ein Treffen von mehr als 10 Personen, wenn sie zu maximal zwei Haushalten gehören.

Bei Veranstaltungen ohne feste Sitzplätze gilt für eine Person ein Radius von 10 Quadratmetern.

In Kinos, Theatern und Gottesdiensten müssen keine Masken mehr am Platz getragen werden. Nach dem Hygienekonzept des Chorverbands dürfen Chöre unter Einhaltung von 3 Metern Mindestabstand wieder proben.

Bus- und Schiffsreisen sind auch wieder möglich ab dem 10. Juni. Wo der Abstand nicht eingehalten werden kann, muss eine Maske getragen werden. Die Abstands- und Hygieneregeln müssen natürlich weiter beachtet werden.

In der Gastronomie wird die Reservierungspflicht aufgehoben, die Sperrstunde bis 24 Uhr ausgedehnt. Eine Kontakterfassung der Gäste ist aber weiter notwendig. (cli)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin