Mittwoch, 23. September 2020

Südafrika: Gericht verurteilt Pistorius zu fünf Jahren Gefängnis

21. Oktober 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Panorama

Oscar Pistorius hatte von Geburt an einen Gendefekt, durch den die Wadenbeine und die äußere Seite der Füße fehlten. Er hatte somit nur zwei Zehen, die Knochen auf der Innenseite des Fußes und die Ferse. Im Alter von elf Monaten wurden ihm die Beine unterhalb der Knie amputiert. Durch speziell für ihn angefertigte Prothesen aus Karbon ist er in der Lage zu laufen.
Quelle: wikimedia/Elvar Pálsson from Iceland/CC-BY 2.0

Pretoria – Der südafrikanische Paralympics-Star Oscar Pistorius ist von einem Gericht wegen der fahrlässigen Tötung seiner Freundin zu fünf Jahren Haft verurteilt worden.

Die Richterin Thokozile Masipa verkündete das Strafmaß am Dienstag im südafrikanischen Pretoria. Pistorius wurde zudem zu drei Jahren Haft wegen der rücksichtslosen Benutzung einer Waffe verurteilt. Dieser Teil der Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt.

Gegen die Entscheidung des Gerichts können sowohl die Staatsanwaltschaft als auch die Verteidigung binnen zwei Wochen Berufung einlegen.

Pistorius war Mitte September der fahrlässigen Tötung seiner Freundin schuldig gesprochen worden. Der Paralympics-Star hatte in der Nacht zum Valentinstag 2013 seine Freundin durch eine geschlossene Toilettentür erschossen. Pistorius selbst beteuerte, seine Freundin für einen Einbrecher gehalten zu haben.   (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin