Freitag, 02. Dezember 2022

Spezialradmesse SPEZI verlässt Germersheim – Ab 2023 in Lauchringen

29. September 2022 | Kategorie: Kreis Germersheim, Regional

Spezi in Germersheim 2019.
Foto: Pfalz-Express

Germersheim/ Lauchringen: Nach drei Jahren coronabedingter Pause findet die internationale Spezialradmesse SPEZI 2023 wieder statt.  Aber nicht mehr wie bisher in Germersheim.

Als weltweit größte Spezialradmesse mit bis zu 130 Ausstellern und rund 10.000 Besuchern verlagert die Spezi ihren Standort nach 24 erfolgreichen Messen in Germersheim nun nach Baden-Württemberg. Genauer gesagt nach Lauchringen.

Zu den Gründen wurde bislang noch nichts Genaueres mitgeteilt, der Pfalz-Express hat nachgehakt. Lauchringen sei eine „familienfreundliche Gemeinde“, hieß es in einer ersten Mitteilung der Veranstalter. Das ehemalige Textilindustrie-Areal „Lauffenmühle“, auf dem die Messe ab 2023 stattfinden wird, biete Ausstellern mehr Raum und Platz und sei dennoch „kompakter“ für die Besucher. Die Gemeinde stehe den neuen Machern „mit viel Unterstützung und Engagement“ zur Seite. 

Lauchringen liegt in unmittelbarer Nähe zur Schweizer Grenze zwischen den Landkreisen Lörrach und Konstanz. Die Spezi bietet Cargobikes, Velomobilen, Tandems, Liegerädern, Trikes, Reha-Rädern und Klapprädern eine internationale Bühne.

Zur Übergabe sagt der Gründer Hardy Siebecke: „Mit Florian und Gabriel Wolf und ihrem Partner Franz Furmaniak aus Lauchringen können wir sicher sein, dass Spirit und Flair der SPEZI bewahrt und durch neue Ideen weiter beflügelt werden.“ Siebecke möchte sich altersbedingt zurückziehen und hat in Germersheim keinen Nachfolger gefunden. (cli)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen