Speyer: Impfzentrum in der Stadthalle einsatzbereit

15. Dezember 2020 | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer

Fotos über Stadt Speyer

Speyer – Das Impfzentrum im Foyer und im Kleinen Saal der Stadthalle konnte am Dienstag, 15. Dezember 2020, Einsatzbereitschaft melden.

Der Probedurchlauf  am Tag zuvor sei sehr erfolgreich verlaufen und habe nur kleine Verbesserungsmöglichkeiten aufgezeigt, so die Stadtverwaltung. Das bedeutet, dass Impfungen durchgeführt werden können, sobald ein Impfstoff verfügbar ist.

Interims-Impfkoordinator und Stadtfeuerwehrinspekteur Peter Eymann hat die Aufgabe des Impfkoordinators an Birgit Walther übergeben. Unterstützt wird sie dabei von ihren Stellvertreterinnen Heidi Jester und Julia Weiß.

Um die Abläufe vor Ort zu sichern, werden neben dem Leitungsteam und zwei Verwaltungsmitarbeiter und zwei Ärzte vor Ort sein, die die Impfungen überwachen und für persönliche Patientengespräche zur Verfügung stehen. Außerdem medizinische Fachangestellte, die die Impfung verabreichen, ein Apotheker, der die Impfdosen vorbereitet, und ein Sanitätsdienst. Darüber hinaus bewacht ein Security-Dienst das Gebäude rund um die Uhr.

Zusätzlich stellt das DRK Speyer mobile Impfteams, die beispielsweise in Seniorenheimen impfen werden.

Öffnungszeiten

Nach heutigem Stand soll das Impfzentrum ab Verfügbarkeit des Impfstoffs montags, mittwochs und freitags von 11:30 bis 18:30 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 8:30 bis 15:30 Uhr geöffnet sein.

Impfungen sind nur für Erwachsene und nur mit einem vorher fest vereinbarten Termin möglich. Die Terminvergabe für alle rheinland-pfälzischen Impfzentren erfolgt über eine zentrale Hotline des Landes. Die entsprechende Telefonnummer ist Stand 15. Dezember noch nicht bekannt und wird zu gegebener Zeit vom Land veröffentlicht.

Die Terminvergabe soll rund eine Woche vor den Impfungen starten. Sollte der Impfstoff von BioNTech und Pfizer zugelassen werden, würden bei der ersten telefonischen Anmeldung gleich zwei Termine für die Erstimpfung und die Auffrischung nach vier Wochen vergeben werden.

Das Impfzentrum ist ab sofort über die Zentrale Rufnummer 0 62 32 – 14 11 50 erreichbar. Impfkoordinatorin Birgit Walther hat die Telefonnummer 0 62 32 – 14 11 61, ihre Stellvertreterinnen Heidi Jester und Julia Weiß die 0 62 32 – 14 11 62 bzw. – 14 11 63. Bürger*innen mögen bitte beachten, dass über diese Nummern keine Impftermine vereinbart werden können.

Den Großen Saal der Stadthalle hält die Verwaltung als räumliche Reserve für eine mögliche zweite Impfstraße vor. Das bedeutet auch, dass 2021 keine Kulturveranstaltungen in der Stadthalle stattfinden können.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin