Freitag, 07. Mai 2021

Impfstart im Kaiserslauterer Impfzentrum: 96 Personen wurden am 7. Januar geimpft – aktuell eine Impfstraße in Betrieb

7. Januar 2021 | Kategorie: Südwestpfalz und Westpfalz

Eine der ersten Personen, die heute Morgen geimpft wurden, war Irma Köhler aus Landstuhl.
Foto: Stadt Kaiserslautern

Kaiserslautern. Am Donnerstagmorgen (7. Januar 2021) hat im Impfzentrum von Stadt und Landkreis Kaiserslautern der reguläre Betrieb begonnen.

Insgesamt 96 Impflinge, die für heute einen Termin über die zentrale Terminvergabestelle des Landes bekommen haben, wurden heute Morgen bereits geimpft.

Weitere 85 Personen sind bis dato für den Freitag vorgemerkt, 184 für den kommenden Montag; über die Terminvergabestelle kann sich diese Anzahl sukzessive noch erhöhen. Zusätzlich finden in diesen Tagen im Impfzentrum Impfungen von Rettungskräften statt, die ebenfalls der Prioritätsstufe I angehören.

Ab der kommenden Woche sollen nach aktuellem Informationsstand pro Woche rund 1.000 Impfdosen zur Verfügung stehen, ab Februar dann rund 2.500 pro Woche.

Spätestens dann wird auch die zweite der beiden Impfstraßen geöffnet. In den kommenden Wochen wird auf Grund des limitierten Impfstoffs zunächst nur eine Impfstraße in Betrieb sein. Derzeit besteht das Team rund um die beiden Impfkoordinatoren Tobias Metzger (Landkreis) und Thomas Strottner (Stadt) aus 18 Personen.

Sowohl Landrat Ralf Leßmeister als auch Oberbürgermeister Klaus Weichel waren beim Impfstart vor Ort und konnten die ersten Impfpersonen begrüßen.

„Das war ein reibungsloser Start – und womöglich der entscheidende Schritt im Kampf gegen die Pandemie!“, so OB Klaus Weichel. „Wir sind hocherfreut, dass wir rund drei Wochen nach Fertigstellung des Impfzentrums endlich loslegen können. Mein Dank gilt nochmals allen Helfern und natürlich auch Opel und IKEA, die uns hier so grandios unterstützt haben.“

„Die ausnahmslos positiven Rückmeldungen der Impfpersonen und auch die lobenden Worte der Presse- und Medienvertreter bestätigen mir erneut, dass unser Koordinatorenteam in unserem interkommunalen Impfzentrum hier auf dem Opel-Werksgelände innerhalb kürzester Zeit eine logistische Meisterleistung vollbracht hat“, zeigt sich Landrat Leßmeister rundum zufrieden.

„Die heutige ‚Nadelprobe‘ haben wir mit Bravour bestanden und ich bin für die nächsten Wochen und Monate beruhigt und zuversichtlich, dass wir mit diesem Team und unseren Rahmenbedingungen eine optimale Infrastruktur vorhalten, um die Pandemie mittel- und langfristig in den Griff zu bekommen“.

Die Terminvergabe der Impftermine erfolgt über die zentrale Terminvergabestelle des Landes, entweder telefonisch über die Telefonnummer 0800 / 57 58 100 oder über die Internetseite www.impftermin.rlp.de. Viele allgemeine Informationen rund ums Thema Impfen finden alle Interessierte auf:

https://corona.rlp.de/de/themen/informationen-zur-corona-impfung-in-rheinland-pfalz/

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin