Dienstag, 17. September 2019

Söder soll Seehofer im Frühjahr 2018 als Ministerpräsident ablösen

4. Dezember 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten
Horst Seehofer (CSU). Foto: dts Nachrichtenagentur

Horst Seehofer (CSU)…
Foto: dts Nachrichtenagentur

München – Bayerns Finanzminister Markus Söder soll Ministerpräsident Horst Seehofer nach dem Willen der CSU-Landtagsfraktion im Frühjahr 2018 ablösen.

Söder sei einstimmig als Spitzenkandidat für die Landtagswahl in Bayern im Herbst 2018 gewählt worden, teilte die Fraktion nach einer Sondersitzung am Montag in München mit.

Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann verzichtete auf eine Kandidatur. Seehofer hatte in der Fraktion zuvor angekündigt, das Amt bereits im ersten Quartal 2018 abgeben zu wollen.

Der CSU-Chef will sich aber Mitte Dezember beim Parteitag in Nürnberg erneut als Parteivorsitzender bestätigen lassen. Sollte es zu einer Groko kommen, könnte Seehofer auch ein Ministeramt in Berlin bekleiden. (dts nachrichtenagentur)

Markus Söder (CSU). Foto: dts Nachrichtenagentur

…wird sein Amt an Markus Söder (CSU) abgeben.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin