Dienstag, 21. September 2021

Söder mit 87,6 Prozent als CSU-Chef wiedergewählt

10. September 2021 | Kategorie: Nachrichten, Politik

Markus Söder
Foto: dts Nachrichtenagentur

Nürnberg  – CSU-Chef Markus Söder ist auf dem Parteitag in Nürnberg mit 87,6 Prozent wiedergewählt worden.

Damit erreichte er nicht mehr sein Ergebnis von 2019, als er mit 91,3 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt worden war. Erst wenige Monate zuvor war er mit 87,4 Prozent zum Nachfolger von Horst Seehofer als Vorsitzender der CSU gewählt worden.

In seiner über einstündigen Rede gab sich Söder am Freitag durchaus Mühe, Loyalität zum Unions-Kanzlerkandidaten zu zeigen, auch wenn er sich manche einschränkende Bemerkung wieder nicht verkneifen konnte: „Zum mitschreiben: Wir wollen Armin Laschet als Kanzler haben – statt Olaf Scholz oder Annalena Baerbock“, sagte der CSU-Chef, der eigentlich selbst antreten wollte.

Die derzeitigen Ergebnisse in den Umfragen seien „nicht ausreichend“. Der Parteitag habe daher die Aufgabe, klar zu machen, dass es darum gehe, ein rot-grün-rotes Bündnis zu verhindern. „Wir wollen keinen Linksrutsch in Deutschland“, rief Söder den Delegierten zu. Die Christsozialen halten das erste Mal seit 2019 wieder einen Präsenzparteitag ab, und zwar als 3G-Veranstaltung. Nach offiziellen Angaben sind rund 97 Prozent der Teilnehmer geimpft oder genesen. Am Samstag wird Armin Laschet als Redner in Nürnberg erwartet. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin