Montag, 21. Oktober 2019

SC Ramberg: Neuwahlen bei der Mitgliederversammlung

7. Februar 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Sport Regional

Hier wird auch zukünftig der SC Ramberg seine Heimtore schießen. Nach langen Verhandlungen mit dem Fußballverband und dank der Unterstützung der Gemeinde Ramberg konnte eine Einigung über den Pachtzins erzielt werden“.
Quelle: SC Ramberg

Ramberg Mit 22 Personen in der Vorstandschaft geht der Sportclub Ramberg in die nächsten beiden Jahre. Dies ergaben die Neuwahlen in der letzten Mitgliederversammlung.

Alter und neuer Vorsitzender ist Marco Stark. Ihm stehen Dominik Wadlinger als stellvertretender Vorsitzender und Herbert Joseph als dritter Vorsitzender zur Seite.

Zuvor blickte Clubchef Stark auf die Arbeit der Vorstandschaft zurück. Eine Einigung mit dem Südwestdeutschen Fussballverband (SWFV) konnte der Verein nach dreijähriger Verhandlungsdauer erreichen.

Ursprünglich hatte der SWFV die jährliche Pacht für das Sportgelände von 50 cent auf 850 Euro jährlich erhöhen wollen. Man habe sich nunmehr auf eine Summe von 500 Euro jährlich einigen können. Dank der Unterstützung durch die Ortsgemeinde Ramberg, welche 50 % der Kosten übernimmt, kann der verbleibende Betrag von 250 Euro jährlich vom Verein besser gestemmt werden. Insbesondere mit Blick auf die notwendige Erneuerung des Sanitärbereichs im Clubhaus benötigt der SC jeden Euro.

Aktuell zählt der Verein 410 Mitglieder. Mit zwei Mannschaften ist man in der B und D Klasse West vertreten. Es ist wahrlich keine Selbstverständlichkeit, dass ein Ort mit knapp 1000 Einwohnern zwei aktive Mannschaften ohne Spielgemeinschaft stellen kann, so der SCR-Vorstand.

Dies ist auch der Wunsch des sportlichen Leiters, Helmut Gabriel. Drei Trainer betreuen aktuell die Aktiven. Die erste Mannschaft belegt in der B-Klasse den 9. Platz und die 1b-Mannschaft in der D-Klasse den 11. Platz.

Insbesondere an die erste Mannschaft galt sein Appell an die Leistungen zu Beginn der Hinrunde anzuknüpfen, um nicht in die Nähe der Abstiegsränge zu kommen. Immerhin droht in dieser Saison den letzten fünf Mannschaften der Abstieg.

Im Bereich Jugendabteilung beteiligt sich der SC Ramberg in Zusammenarbeit mit dem Jugendförderverein Trifelsland mit 23 bis 25 Spielern.

Hauptsächlich in der A- und C-Jugend stellt der SCR die meisten Jugendspieler. Möglicherweise wird ab der Saison 2019/2020 die Jugendarbeit wieder selbständig bzw. in einer Juniorenspielgemeinschaft organisiert, wie die Verantwortliche für den Jugendbereich, Simone Beppler, ausführte.

Starken Zuspruch seit nunmehr drei Jahren erfährt das Kinderturnen unter Leitung von Markus Badinger. 50 Kinder werden hier in drei Gruppen von den drei Trainern betreut. Darüber hinaus will man auch in diesem Jahr einen Kinderfasching in der Ramburghalle an Rosenmontag organisieren.

Der ebenfalls anwesende Ortsbürgermeister Jürgen Munz dankte dem Verein für seine Jugendarbeit und seine Weitsicht immer wieder in das vereinseigene Gebäude zu investieren.

Ergebnis der Neuwahlen:

1. Vorsitzender Marco Stark; 2. Vorsitzender: Dominik Wadlinger; 3. Vorsitzender: Herbert Joseph; Finanzvorstand: Harald Klein; Schriftführer: André Erdle; stellvertr. Schriftführerin Anne-Katrin Koschnik; Sportlicher Leiter: Helmut Gabriel; Spielleiter: Benjamin Frank (1. Mannschaft), Patrick Gabriel (1b-Mannschaft); Aktivenvertreter: Max Eyer, Lars Gabriel; Jugendabteilung: Simone Beppler, Steffen Wadlinger; Kinderturnen: Markus Badinger; AH-Vertreter: Thomas Orth; Mitgliederverwaltung: Angelika Schermer; Datenschutzbeauftragter: Patrick Munz; Wirtschaftsbetrieb: Tino Munz, Oliver Fleisch, Tim Zörcher; Hauswart: Günter Frank, Michael Munz; Kassenprüfer: Ludwig Schermer, Steffen Hochstrasser, Ersatz: Jürgen Mohra.
(Text: Thomas Dietrich)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin