Donnerstag, 18. Juli 2024

Saisonbeginn: Römerschiff Lusoria Rhenana wieder auf dem Neupotzer Setzfeldsee unterwegs

9. April 2014 | Kategorie: Allgemein, Kreis Germersheim

Ein letzter Check: Dieter Heim inspiziert noch einmal alle Verbesserungen.
Fotos: pfalz-express.de/Licht

Neupotz – Das Römerschiff Lusoria Rhenana ist aus seinem Winterquartier wieder in den Setzfeldsee eingekrant worden.

Mit großem Gerät der Firma Scholpp wurde das vom „Verein zur Förderung von Umweltbildung und römischer Geschichte“ original nachgebaute römische Flussschiff für seine zweite Saison in den Neupotzer See eingesetzt. Im letzten Jahr war dort ein neuer Anleger eingeweiht worden (wir berichteten).

Der Geschäftsführer des Vereins und „Vater“ des Projekts, Dieter Heim, sowie viele Mitglieder halfen tatkräftig bei der Einkranungsprozedur. So auch Dr. Sascha Hofmann von der Universität Germersheim und ein Student der Universität Mainz, der über antike Schifffahrt promoviert und den der Verein gerne als Mitglied gewinnen will.

Doktorand Frederic Theis (li.)  und Dr. Sascha Hofmann

Selbst rudern im Team

Besucher können dort nicht nur einen Blick auf das Meisterwerk römischer Bautechnik werfen, sondern auch als Teil einer Ruder-Mannschaft das Schiff über den See steuern.

Über den Winter Verschleiss ausgebessert

Bevor die Lusoria eine neue Heimat im Setzfeldsee bekommen hat, war sie auch auf dem Rhein unterwegs – seit vier Jahren ist sie im Einsatz. Die Langzeitbelastung hat mittlerweile Spuren hinterlassen, berichtet Dieter Heim. Und so wurde über den Winter gewerkelt und aus den Erfahrungswerten der letzten Jahre heraus manches verbessert.

Da das Schiff hauptsächlich aus Nadelhölzern gefertigt ist, wurde zum Beispiel an vielen Stellen, die besonders stark beansprucht werden, Eichenholz eingesetzt. Diese „Schäftung“ genannte Technik wurde bereits in der Vorgeschichte angewandt und verbindet einzelne Teile zu einem komplexen Ganzen. Bei der Lusoria wurden Teile der Ruder mit dem Schäften aus Eichenholz verstärkt. An anderen Stellen wurden Kupfereinlagen angebracht und das Leder erneuert.

Nun ist das Römerschiff wieder gerüstet für die neuen zahlreichen Besucher, die bereits vor der Saison in großer Zahl Gruppenfahrten gebucht haben. (cli)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen