Donnerstag, 07. Juli 2022

Rosenthal-Gala zum 30. Mal: Publikum hat das Applaudieren noch nicht verlernt

Ehrenpreis an Rosi Mittermaier und Christian Neureuther

17. Mai 2022 | Kategorie: Landau, Regional

Rosenthal-Ehrenpreis (v.l.n.r.): Kurt Beck, Jenny Winkler, Christian Neureuther, Yara Hoffmann, Udo Vogel und Gert Rosenthal.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Landau. 30 Jahre Hans Rosenthal-Gala: Ein Grund zum Feiern für die zahlreichen Gäste in der Guten Stube Landaus, der Jugendstil-Festhalle. Nach zwei Jahren Abstinenz konnten sie sich am späten Abend nach einem fünfstündigen Programm, über einen gelungenen, wieder sehr unterhaltsamen Abend freuen.

Yara Hoffmann und Jenny Winkler moderierten charmant und routiniert den Abend – ihre Kollegin Elena Bruhn war leider erkrankt.

Schon Gala-Gründer Patrick Weiß ließ sich immer gerne von drei groß gewachsenen Moderatorinnen auf der Bühne umschwärmen – er hätte seine Freude an Yara Hoffmann und Jenny Winkler gehabt. Die Beiden erinnerten an den Ideengeber Weiß und an sein Lebenswerk, die Rosenthal-Gala. Leider ist Patrick Weiß schon vor ein paar Jahren verstorben. Weiß kam mit 24 Jahren in Kontakt mit Hans Rosenthal, dem bekannten Fernseh-Moderator (Dalli-Dalli). In einem kurzen filmischen Rückblick ließ man Hänschen Rosenthals Vita Revue passieren bis zu seinem Tod 1987. In seiner Sendung Dalli! Dalli! durfte das siegreiche Team bestimmen, an welche in Not geratene Familie diese Preissumme ging.

Die von Rosenthal ins Leben gerufene Aktion „Dalli Dalli hilft“ unterstützte im Laufe der Jahre unverschuldet in Not geratene Familien mit umgerechnet 1,4 Millionen Euro. Nach Rosenthals Tod wurde die Hilfsaktion von der Hans-Rosenthal-Stiftung fortgesetzt. So war auch dieses Mal wieder Hans Rosenthals Sohn Gert mit Frau, Tochter und Schwester in Landau bei der Gala dabei.

Ehrengast Ministerpräsident a.D. Kurt Beck lobte die tolle Arbeit des Teams um Udo Vogel, der nunmehr die Rosenthal-Gala erfolgreich präsentiert. Und er hielt die Laudatio zu dem diesjährigen Preisträger des Rosenthal-Ehrenpreises dem Ehepaar Rosi Mittermaier und Christian Neureuther: „Die, die im Rampenlicht stehen, sollten an die anderen denken“. Und das tun die Beiden, indem sie sich für rheumakranke Kinder (Deutsche Kinderrheuma-Stiftung) engagieren.

Leider konnte Rosi Mittermaier krankheitsbedingt nicht an der Gala teilnehmen, grüßte das Publikum aber mittels Einspieler. Zuvor informierte ein Film über die Tücken der Krankheit Rheuma, die oft bei Kindern gar nicht vermutet wird. Christian Neureuthers Vater, ein Arzt, hatte das Thema seinem Sohn ans Herz gelegt.

Gerd Rosenthal lobte: „Ihr führt ein solch vorbildliches Familienleben Rosi und du – das ist fast schon langweilig. Wenn es eine Wahl zum liebenswertesten Ehepaar gäbe, dann wärt ihr ganz sicher Medaillen verdächtig“.

Die obligate Scheckübergabe an Gerd Rosenthal und Udo Vogel (Aktion Hilfe in Not) war natürlich auch wieder wie immer ein wichtiger Programmpunkt.

Die Rosenthal-Gala zeigte im Übrigen wieder ein attraktives Programm für jeden Geschmack mit Artistik (Laura und Boy, Duo Elja) und Show-Größen wie zum Beispiel Michael Holm, Ute Freudenberg, Julia Lindholm, Patrick Lindner oder den Amigos und einer Zaubershow. Ein besonderes Talent in noch jugendlichem Alter ist Leander Hennes Resch mit seiner Violine und auch schon international auf den großen Bühnen unterwegs.

Feuerwerk und großes Finale standen am Ende eines mehr als unterhaltsamen Abends für die gute Sache. (desa)

Christian Neureuther spricht über das Projekt

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen