Montag, 21. Oktober 2019

„Richtige Entscheidung“: Landrat Ihlenfeld erfreut über Erhalt der Grundschule Esthal

1. Dezember 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Bad Dürkheim
Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld freut sich über die Entscheidung des Landes. Foto: red

Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld freut sich über die Entscheidung des Landes.
Foto: red

Bad Dürkheim/Esthal. „Dies war definitiv die richtige Entscheidung, ich freue mich, dass das Bildungsministerium beschlossen hat, die Grundschule in Esthal zu erhalten“, sagte Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld zur gestrigen Entscheidung des Landes in Bezug auf „Zwergschulen“ in Rheinland-Pfalz.

In einem Brief an die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig hatte sich der Landrat schon im März für den Erhalt der Grundschule Esthal ausgesprochen.

Damals wurde bekannt, dass das Land überlege, kleinere Grundschulen zu schließen. Landrat Ihlenfeld bat die Ministerin in seinem Brief, den Landkreis über die weitere Planung bezüglich Esthal, aber auch weiterer Grundschulen im Kreis auf dem Laufenden zu halten. Er plädierte eindringlich dafür, die Grundschule in Esthal zu erhalten.

„Es gab und gibt mehrere Argumente, die für einen Erhalt der Grundschule in Esthal sprechen, zum Beispiel, dass der Ort ein weiteres Wohngebiet ausweisen möchte. Ich bin froh, dass die Argumente von Kreis, Verbands- und Ortsgemeinde gehört wurden.“

Ein weiteres Thema ist für den Kreis bedeutsam: Der Landkreis ist für die Schülerbeförderung in der Pflicht. Würde die Grundschule in Esthal geschlossen, würde der Weg zur nächsten Grundschule über zwei Kilometer betragen – damit müsste der Kreis die Beförderung organisieren und zahlen. Landrat Ihlenfeld wies in diesem Zusammenhang auf die angespannte Haushalts- und Finanzlage des Kreises hin. (kv-düw)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin