Samstag, 28. November 2020

Rheinzabern: Kulturgemeinschaft wählt Alexandra Hirsch zur Nachfolgerin von Philipp Schmitt

13. März 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Kultur

Wachwechsel bei der Kulturgemeinde Rheinzabern (v.li.): Sebastian Thomas, stv. Vorsitzender, Gerhard Beil, Ortsbürgermeister, die neue Vorsitzende der Kulturgemeinde, Alexandra Hirsch, sowie den scheidenden Kulturattaché Philipp Schmitt.
Foto: Stadter

Rheinzabern – Im Mittelpunkt der jüngsten Sitzung der Kulturgemeinschaft Rheinzabern standen Neuwahlen. Nach über 30 Jahren als Vorsitzender legte Philipp Schmitt sein Amt in die Hände seiner bisherigen Stellvertreterin, Alexandra Hirsch. Sebastian Thomas fungiert künftig als stvellvertretender Vorsitzender der Kulturgemeinschaft.

Ortsbürgermeister Gerhard Beil würdigte in Kurzform Philipp Schmitts Meriten im Rheinzaberner Kulturleben, das er seit über 30 Jahren mitgestaltet – und in verschiedenen Funktionen auch weiterhin prägen wird.

Beil hob insbesondere Philipp Schmitts Engagement für die großen Kultur- und Heimatfeste hervor, aber auch die wichtige Verantwortung bei der Fasenacht auf und hinter der Bühne, sowie die vielfältige Unterstützung der Vereine, u.a. auch als Verfasser von Festschriften.

Ein Buchgeschenk der Gemeinde als Dank an Philipp Schmitt war allenfalls dem Moment des Abschieds geschuldet, vielmehr wird der nun ehemalige „Kulturattaché“ sicherlich noch durch die Gemeinde geehrt werden, nachdem er zuvor schon mit hohen Auszeichnungen durch das Land Rheinland-Pfalz und das Bistum Speyer ausgezeichnet worden ist.

Selbstverständlich dankte der Ortsbürgermeister auch den beiden Neuen im Führungsduo der Kulturgemeinschaft und bot die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde an, die ja das Ehrenamt auf vielfältige Weise unterstützt.

In der Sitzung wurde wieder ein umfangreiches und buntes Kulturprogramm bis Frühjahr 2021 vorgestellt, das ganz wesentlich die Lebensqualität im Ort prägen wird. Der aktualisierte Kulturkalender wird im Amtsblatt bzw. auf  www.rheinzabern.com veröffentlicht. Er beinhaltet Ballveranstaltungen, Konzerte, Theateraufführungen, den Seniorennachmittag, Turniere, Wettkämpfe und Feste – von der Silvesterfeier bis zum Anneresl und der Fünften Jahreszeit. Auch den „Kerwe-Ausschank“ beim Jahrmarkt.

Durch frühzeitige Absprache zwischen Vereinen, Schulen und Gemeinde können die Beteiligten Terminüberschneidungen weitgehend vermeiden, die Nutzung gemeindeeigener Einrichtungen koordinieren und sich über das Gesamtangebot an „Events“ informieren. Das kulturelle Angebot wird zudem durch die Volkshochschule ergänzt.

In der Sitzung ging es auch um Neuregelungen in der Versammlungsstättenverordnung und um die vorgenommenen umfangreichen Brandschutzmaßnahmen in der Turn- und Festhalle, auf die der Ortsbürgermeister einging. Fasenachtsausschussvorsitzender Stefan Mohr berichtete von einer erfolgreichen Kampagne.

Die Gemeinde wird wieder zusammen mit den Vereinen ein Kinderferienprogramm organisieren. Im Rahmen einer Flurbegehung am 6. April wird die „Rentnerbank“ im Bauernwald offiziell eingeweiht werden. Weiterhin stand die Datenschutzgrundverordnung auf dem Tapet. Die nächste Sitzung der Kulturgemeinschaft ist für Montag, 9. September, vorgesehen. (gb)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin