Mittwoch, 23. Oktober 2019

Ranghöchster General der Luftwaffe: Ingo Gerhartz zu Besuch in der Südpfalz-Kaserne

19. September 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

General Ingo Gerhartz (li.), Oberstleutnant Peter Eckert.
Fotos: Wiedemann – Fotostrecke am Textende

Germersheim – Generalleutnant Ingo Gerhartz, Inspekteur der Luftwaffe, besuchte am Mittwoch das Luftwaffenausbildungsbataillon in der Südpfalz-Kaserne.

Der Kommandeur des Luftwaffenausbildungsbataillons, Oberstleutnant Peter Eckert, empfing den Inspekteur direkt am Hubschrauber. Bei dem Truppenbesuch stand insbesondere die Besichtigung der Ausbildung im Vordergrund.

Vom Main Gate ins Übungsdorf

Nach einem Eintrag in das Gästebuch des Bataillons und einem Vier-Augen-Gespräch mit dem Kommandeur ging es weiter zur Ausbildung am Main Gate, wo die Trainingsteilnehmer zur  Einsatzlandunspezifische Ausbildung (ELUSA) den Ausbildungsabschnitt „Betreiben eines KFZ- und Personenkontrollpunkts (Main Gate)“ durchführten.

Kompaniechefin Hauptmann Edith Karbe (6. Komapnie) wies den Inspekteur in den Ablauf und in das Ausbildungsziel ein. Anschließend nutzte Gerhartz die Gelegenheit, sich mit Trainingsteilnehmern zu unterhalten. Dann ging es in das Übungsdorf, in dem sich ein weiterer Hörsaal einer komplexen Situation in dörflicher Kulisse stellen musste.

Umfassende Waffen- und Schießausbildung bei den Rekruten

Bei der Waffen- und Schießausbildung der 2. Kompanie verschaffte sich der General einen aktuellen Eindruck vom Ausbildungsstand der jungen Rekruten, die gerade ihre Grundausbildung ableisten. Hauptmann Eduard Tierbach, Chef der 2. Kompanie, erläuterte bei seiner Einweisung in die Ausbildung das Ausbildungsziel und erklärte dem Inspekteur die verschiedenen Stationen, die es zu durchlaufen gilt.

Neben den Ausbildungsabschnitten Ladetätigkeiten, Sicherheitsüberprüfung und Verhalten bei Störungen wurden dem Inspekteur zudem die sichere Handhabung der Waffe und erlernte Fähigkeiten im Schießsimulator vorgestellt. Auch dort suchte der General wieder das direkte Gespräch mit den noch jungen Kameraden.

Informationsaustausch mit dem Inspekteur

Später standen ein Gespräch mit den Personalvertretungsgremien und eine aktuelle Stunde mit Kompaniechefs und Kompaniefeldwebeln auf dem Programm. Dabei ließ sich der General nicht nur über das Bataillon vortragen, sondern stand für Fragen und Anregungen zur Verfügung. (fw/red)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin